>

Sprüche und Zitate aus der Kategorie: Lebensweisheiten

Konfuzius hat es uns vorgemacht. Die Weiheiten des Lebens kurz und prägnat in Sprüche gepackt.
Einprägsame Worte, leicht verständliche Texte, die helfen die Aufs und Abs des Lebens zu meistern.

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
"Cornix cornici numquam oculos effodit." Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Jene Sekten, die sich eifersüchtig mit Schranken von starren Dogmen umgeben und jede spontane Bewegung des Geistes ausschließen, hegen und pflegen wohl ihre Theologie, aber sie töten die Religion.

Original von: Rabindranath Tagore

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Der Versuch, ihre eigene Religion überall und für alle Zeit zur herrschenden zu machen, ist den Menschen, die zum Sektenwesen neigen, zwanghaftes Bedürfnis.

Original von: Rabindranath Tagore (sinngemäß)

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Keine Leidenschaft hält die Menschheit so lange in ihrer Gewalt, wie die Eitelkeit und entfernt sie dermaßen vom Sinn des Lebens, vom Glücklichsein, wie dieses Leiden was Leiden schafft, und nur für weltlichen Ruhm.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Verlange nicht, dass das, was geschieht, so geschieht, wie du es wünschst, sondern wünsche, dass es so geschieht, wie es geschieht, und dein Leben wird heiter dahinströmen.

Original von: Epiktet

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Illusion? Vielleicht ist gar das ganze Leben, nichts als ein leeres Träumeweben, nichts als des Schicksals Spott und Hohn? ...

Original von: Puschkin

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Jedes Bemühen in Richtung einer natürlichen Lebensweise, ist auch Gesundheitserhaltung und führt auch zum Wohlbefinden, zum Allgemeinwohl.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Der Mensch ist nicht verdorben, es sind die installierten Systeme. Ihr wollt den Menschen ändern, aber die Systeme erhalten?

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Die Parteilichkeit der Anderen! Der Andere! ist schon Abgrenzung, Abschottung, Ausgrenzung. Die Parteilichkeit ändert nicht die Ursachen.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Was die Menschheit "Erfolg" nennt, ist vorwiegend Ausbeutung des Menschen durch den Menschen. Reichtum erzeugt Armut, Konkurrenz erschafft den Verlierer.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Es ist eine Art Ehebruch, wenn man die Familie durch Parteilichkeit spaltet.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Suggerierte Verstandespositionen erzeugen auch Beurteilungen, diese führen auch schnell zu Verurteilungen.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Die Starken sterben nicht einen natürlichen Todes.

Original von: Laozi

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Der Berufene braucht nicht zu lernen und weiß doch alles. Er braucht nicht zu sehen und ist doch klar. Er braucht nichts zu machen und vollendet doch.

Original von: Laozi

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Die Gier verdrängt zuerst die Bescheidenheit, danach die Besonnenheit und diese Bosheit ermordet dann die Gerechtigkeit.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Wünsche haben ein Heilsversprechen, was sie nie einhalten.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Wenn jede Gigantomanie falsch ist, ist das Potenzieren von Informationen ebenso falsch. Es fehlt die Absonderung des Besonderen, der Heiligkeit, der Wahrheit.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Dritter Irrtum: Die Völker können nicht befreit werden, denn der Zweifel und das Misstrauen tötet den Menschen und rottet ganze Völker aus.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Zweiter Irrtum: Ich wollte nicht die Erfahrung der Alten übernehmen, aber über schmerzliche Umwege fand ich sie auch.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Erster Irrtum: Ich suchte Meinungsstreit und fand Parteilichkeit.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Denkt daran, dass man nichts Schönes aus Wetteifer und nichts Edles aus Stolz schaffen kann.

Original von: Ruskin

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Ich bin kein Weltverbesserer, allenfalls wecke ich mal einen Nachbarn.

Original von: Eigene Darstellung

Rainer-Peter [Profil]: 30.06.2018
Man sucht sich kein Leben aus, man lebt ein Leben.

Original von: Film "Dein Weg"

MJ_Gstettner [Profil]: 28.06.2018
Du bist einzigartig, dich gibt es nur einmal, das Leben wurde dir geschenkt, da kann man sich doch nur gern haben.

Poesie [Profil]: 25.06.2018
Durch Lobbyismus wird zerstört, was allen gemeinsam gehört.

Poesie [Profil]: 23.06.2018
Weil nichts so schön ist, wie es scheint, trügt der Schein öfter, als man meint.

Dorothea [Profil]: 22.06.2018
Du solltest Gott in Deinem Leben so bald wie möglich Raum geben und in weiterer Folge IHN in den Mittelpunkt Deines Lebens einladen.

Original von: Do-Ri Amtmann

Dorothea [Profil]: 22.06.2018
Gib den Menschen die Chance, die Freude an deiner Freude zu erleben: Brauche sie!

Original von: Do-Ri Amtmann

Marylies [Profil]: 21.06.2018
Heute ist Sommeranfang, längster Tag im Jahr. Mach was draus!

Original von: Marylies

Veli Salman [Profil]: 13.06.2018
Wer zu viel Zeit mit Neid verbringt, verliert Zeit um Erfolge zu erzielen

Original von: Veli Salman


Weiterblättern:

 2   3   4   5   6   7   8   9  10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
31 32 33

Neuen Spruch eintragen

Spruch eintragen