>
>
Gedicht drucken


Gott der Freiheit

Bin der treue Vater des Fenriswolf,
und spiele mit meiner Tochter Hel in der Unterwelt Golf.
War einst der Blutbruder von Odin,
doch jetzt lege ich den ganzen Zorn gegen Ihn.

Bin der listenreiche Mörder von Baldur,
war einst doch dumm und Stuhr.
Mein geschundener Körper ist gefesselt an Felsen,
sehe wegen den Göttern meine tote Familie so selten.

Habt ihr jetzt erraten wer ich bin?
Er gibt mein Name jetzt für euch einen Sinn?
Ich bin Loki, Gott des Feuers,
und meine Rache kommt den Asen teuer.

Bin gefesselt mit dem blutigen Gedärm meiner beiden Kinder,
alle Götter dieser Welt werdet als Asche landen in einem Metallzylinder.
Habt ihnen das Gedärm aus ihren Kinderleibern entrissen,
ihr dreckigen Asen habt kein Gewissen.

Habt das Gedärm durch Zauberei zu Ketten gemacht,
bald habt ihr Kinderschänder das letzte Mal gelacht.
Das Gift der Schlange blendet täglich meine Augen,
doch bliebt mir nichts in dieser Welt verborgen.

Der Fluch von Skadis zerfrisst immer mehr mein Gesicht,
den Odin du bist ein schändlicher Wicht.
Bin wegen dir in dieser Dunkelheit gefangen,
nichts ist mir eurer dunklen Taten entgangen.

Ist doch meine Seele hier auf ewig gebunden,
habt meine Seele so geschunden.
Blinde Wut herrscht in dieser finsteren Nacht,
meine drei Kinder halten über die neun Welten wacht.

Denn eines Tages spreng ich meine Ketten,
und wir werden die neuen Welten vor euch erretten.
Meine Fesseln sind endlich zerrissen,
nun kann endlich der Asen Blut fließen.

Es gibt nichts mehr was meinen Zorn nun hält,
und jeden euer Schicksal wohl gefällt.
Ich schenke den Welten ein riesiges Feuer,
doch ihr dummen Götter seid nicht schlauer.

Nun ist es endlich da das Ende der Götter,
ihr werdet fallen wie im Herbst die Blätter.
Denn ich bin der Rache Gott Loki,
nur ich bekomm den Schoki.

Ich werde alle Welten für immer verbrennen,
bald wird jeder meinen Namen kennen.
Heimdall wird von mir im Zorn erschlagen,
niemals mehr werde ich mich Göttern vertragen.

Mit meinem Horn Gjallar werde ich zur Endschlacht blasen,
zertrümmert werdet ihr wie die Vasen.
Odin werde ich auch noch im Tode verhöhnen,
mein Feuersturm wird über die Welten dröhnen.

Mein Sohn Fenris wird Odin auf einmal verschlingen,
und dabei wird es in meinen Ohren freudig klingen.
Dabei werde ich auf den Kochen der Toten tanzen,
und werde euch zertreten wie die Wanzen.

Bald wird die Brücke Bifröst zur Asche zerfallen,
denn ihr werdet von den Mord an meinen beiden Kindern ewig zahlen.
Heimdalls Augen werden endlich für immer erblinden,
dann könnt ihr nichts mehr finden.

Der Himmel hat nun Feuer gefangen,
und ich weiße euch in die Schranken.
Ich sprenge meine Ketten,
und ihr drecken Asen liegt ermordet in eure Betten.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von DemetriusAnastasius [Profil] am 09.09.2021

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

sonstige, Gedichte

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 97


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Poesie 11.09.2021, 14:45:24  
Avatar kein BildEinfach nur grausam!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von DemetriusAnastasius

Alte Heimat Südmähren
Herr der Dunkelheit
Schatten von Traurigkeit
Liebe entflammt
Himmel des Lebens
Das Weltengericht
Im Herzen Wanderer
Ich bin dein Licht
Bereuen
Im Norden geboren

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Herzen und Liebe begraben
Gegrilltes
Einsicht
Dunkel
Menschen im Konflikt
Erste Mal
Mit den Jahren
Glück
Alter Lebensgefährte
Abbruch...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma