>
>
Gedicht drucken


Wir sind nicht, was wir einst mal waren



Wir haben uns oft in unseren Sichten verrannt
und die Wichtigkeit des Sein nicht erkannt.
Unser Ziel war einst stets das Ziel,
doch haben wir dieses aus den Augen verloren.
Und aus der Wissbegierde, ist die Angst geboren.

Wir hatten nichts und doch so viel,
denn unsere Herzen waren am rechten Platz
und schlugen rein, wie das eines Kindes seins.
Unser Verstand war, wie unser eigener Schatz
und wir verwendeten ihn sowie wir lebten.

wir waren gewiss nicht immer rational,
doch dies zeichnete uns,wie die unsere immerzue Zweisamkeit aus.
Und doch, von mal zu mal,
da machten wir unsere Züge allein,wie bei einem Spiel.
Wo einst Herz und Kopf Hand in Hand gingen ,
gehen sie nun getrennte Wege.

..Und..-Das Ziel
..ist schon längst nicht mehr das Ziel...

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Cobra [Profil] am 15.08.2017

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

...

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1010


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 18.08.2017, 01:02:50  
Avatar possumHallo liebe Cobra, schn von dir hier dieses Werk zu finden, es trifft in die tiefen Gefhle des Seins, ganz liebe Gre an dich!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Cobra

Schwanger
Kreatur der Nacht
Nein heit Nein
Still. (Poetry slam)
Jetzt erst Recht
Wie ich mich fhle (poetry slam)
Auf dieser Welt
Nummer
Einzelne im Sein
Das (schwere) Leben

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weit, weit raus!
Vollmond
Nachbars Zaun
Aufgeben?
Löwenherzens Rückkehr
der Speierling (Baum)
die Lebenswaage
Das Erwachen
Freundschaft
Schmerzen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma