>
>
Gedicht drucken


Muttertag für die Stiefmutter

Leider etwas verspätet, aber dennoch geschafft reinzustellen. Hoffe es gefällt euch.

-------------------------------

Welchen Tag ham‘ wir den heut?
Ein Tag der jede Mama freut.
Denn heute ist der Muttertag,
das Kind zeigt ihr wie sehr’s sie mag.

Doch wir beide haben da ein Problem:
Gelegen hast du nie in Wehen.
Ich seh‘ meine Mutter nicht,
leb dank euch in einer andren Schicht.

All die Jahre war ich schwer,
stellte mich den Regeln quer.
Doch nun ist’s aus mit Wiedersetzen,
möchte eure Worte schätzen.

Zu Dir war ich besonders mies,
es tut mir leid, ich war sehr fies,
ich hoffe du kannst mir verzeihen,
ansonsten würd ich ewig weinen.

Lange wollte ich‘s nicht glauben,
dass du konntest mein Herz so rauben.
Sind nicht Fleisch und Blut, ich weiß,
für mich jedoch schon „Mama“ heißt.

Egal wie schrecklich ich mag sein,
auch macht es nicht den Schein,
will ich mich bessern immer mehr,
ich hab Dich gern, ich lieb Dich sehr.


Avatar Jahnna

Geschrieben von Jahnna [Profil] am 26.05.2010

Aus der Kategorie Muttertag



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 13 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.25 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 18116


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Jahnna

Todeskuss
Du, und sonst keiner
Lass uns leben
Herzklopfen
Die meisten negativen Worte eines Menschen
Die Rache eines Mörders
Nacht der Verwandlung
Zu wenig Zeit
Geschöpf der Nacht
Wieso verweigerte ich Dir einen Kuss?

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

ReligionsWelt
Vermissen
Die Pein der Erde
Traurige Welt
In das Wann!
Die Stille des Seins
DER FREMDE
Nacht Der Liebenden
Bergwanderung
Bergwanderung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma