>
Gedicht drucken


DER LETZTE GAST

DER LETZTE GAST    (text s.cornella)

 

Der König heut' Geburtstag hat,

und feiert tief im Wald,

er sitzt mit gold'nem Krönlein auf,

zwölf Löwenjahre alt.

 

Der ganze Wald ist fein geschmückt,

die Luftballons so bunt,

die Tiere sind versammelt hier,

mit Zebra, Stier und Hund.

 

Ein jedes Tier hat seinen Tisch,

die Sonne macht schön warm,

an Dunkelheit im Walde tief,

ist dieser heute arm.

 

Die Tische voller Kuchen fein,

mit Pudding pink und blau,

mit Törtchen und dem Waldesbräu,

bedient sich Fräulein Sau.

 

Die Bühne steht da auch parat,

der Frosch spielt Xylophon,

die Schildkröt' ist die Trommel nun,

der Habicht gibt den Ton.

 

Die Eule ließt Geschichten vor,

der Bieber kaut am Holz,

die Tische hier sind gut belegt,

der König voller Stolz.

 

Der Elefant spielt mit der Maus,

der Esel mit dem Hirsch,

der Panther jagt den Vogel Strauß,

die Hummel etwas wirsch.

 

Konfetti fliegt durch's Blätterreich,

so schön war es noch nie,

die Seifenblasen schweben fort,

in feinster Harmonie.

 

Ein jedes Tier in Feierlust,

die Korken knallen laut,

doch plötzlich bremst die Stimmung ab,

weil alles schreckt und schaut.

 

Da stand doch glatt der Pinguin,

in Smoking und Krawatt',

er schimpft den König Leo aus,

weil der vergessen hat.

 

Da spricht der König ganz entsetzt,

ja ist dir nicht zu heiß,

das Eisland ist viel kälter doch,

und bringt dir keinen Schweiß.

 

Der Pinguin schimpft weiter durch,

der König gibt grün Licht,

na gut mein Freund, dann setze dich,

doch sicher bin ich nicht.

 

Der Pinguin recht garstig schaut,

ist mies gelaunt und flucht,

er fragt sich plötzlich selber gar,

was er hier hat gesucht.

 

Und alle Tiere feiern fort,

im Waldsee ist es voll,

das Flußpferd und der Elephant,

die paddeln furchtbar doll.

 

Die Affen auf dem Floße fahr'n,

mit Törtchen in der Hand,

die halten nicht ein bisschen still,

das Flöß'chen schwingt und wankt.

 

Und später dann zum Abendschmauß,

so herzhaft auf dem Tisch,

da gibt es was das ein jeder mag,

Kartoffel'n und viel Fisch.

 

Der Nachtisch war noch besser dann,

Bananeneis in Soß',

die war so schokoladig süß,

und jeder fand's famos.

 

In später Stund das Feuerwerk,

der König war entzückt,

dort in der klaren Sternennacht,

die Feier war geglückt.

 

Ein jedes Tier nachhause geht,

die Uhr zeigt zehn vor drei,

kriegt jedes noch den netten Gruß,

dann ist das Fest vorbei.

 

Am nächsten morgen räumen dann,

die Helfer alles weg,

da fand man etwas grausiges,

dort unter'm Tisch versteckt.

 

Der Pinguin ist nicht mehr frisch,

der riecht schon etwas streng,

die Hitze hat ihn umgebracht,

die zeigte ihre Fäng'.

 

Da sprach der König Leo laut,

das war nicht sein Revier,

drum hatte ich geladen nicht,

den Pinguin zu mir.

 

ENDE

 

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 16.08.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.............

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1102


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 16.08.2012, 20:25:20  
Avatar HB PantherLieber sascha... dein wirklich allerbetes gedicht! Ich bin sowas von begeistert, das ich dir jetzt ernsthaft verspreche!!!! wenn du ein buch rausbringst (softi version) dann rennen ich den laden ein! Dein betes geschriebenes so bildhaftes voller leben geschriebenes gedicht! Naja bichen eingeschnappt bin ich ja, wurde ja nicht gerade hufig erwhnt :-)! Mein lieber freund, in deinem fach, in deiner art zu schreiben, bist du der bete! Ein muhammed Ali in der dichtkunst glg:tamer

 sascha 16.08.2012, 21:10:28  
Avatar saschaMeine Gte, und das wirklich allerbeste kommentar auch!!! ich merke das dir meine weniger dsteren gedichte sehr gefallen, mal bunte farben reingebracht usw. freut mich sehr das ich deinen Geschmack getroffen habe, fr mich wre es schwer zu sagen das dies mein bestes sei (finde sie selbst alle ziemlich gleich gut, da ich stets mit meiner Seele schreib), aber danke dir von Herzen, ............hey, aber wenigstens hab ich dich erwhnt ;D lg

 sascha 16.08.2012, 21:11:40  
Avatar saschaPS. ich hoffe s/w ist nicht bse, wegen dem pinguin....... :O

 possum 17.08.2012, 00:27:27  
Avatar possumHallo Sascha, ist total unwichtig, dass ich kleines Wuerstchen dich lobe, aber mich wundert es, dass du noch kein Buch hast. Ich muss Tamer recht geben sollte schon lang am Markt sein! Deine Zeilen sind in wenigen Worten einfach alles gesagt und dann der Schluss immer wieder irgend etwas on top of it! Noch dazu sprichst du in deinen Zeilen alle verschiedenen Gruppen der Menschen an. Sind nicht zu schwer wie manche Dichter es machen zur gleichen Zeit jedoch recht im gehobenen Stand! Danke dir!

 homepoet 17.08.2012, 08:33:11  
Avatar homepoetvoll gelungen

 sascha 17.08.2012, 15:20:05  
Avatar saschadanke an das kleine Wrstchen, mach dich nicht so klein, aus dir wird sicherlich noch eine groe Bratwurst, und ja, ich bemh mich weiterhin, dein kommentar hat mich sehr gefreut. und danke an den HOMEPOET, sehr erfreut :) lg an euch

 schwarz/weiß 17.08.2012, 17:24:06  
Avatar schwarz/weißDie Pinguine lassen Gren, sind nicht bse , sind auf Rache aus. 5 P. P.S. kommt nur , ihr werdet erfrieren.

 sascha 17.08.2012, 17:33:56  
Avatar saschaAu weia :)

 Grenzenlos 17.08.2012, 18:33:43  
Avatar GrenzenlosSprachlos!!!

 sascha 18.08.2012, 10:02:54  
Avatar sascha......ich auch :)

 gelo 19.08.2012, 14:04:37  
Avatar gelogut - eine wunderbare geschichte in groen bildern geschrieben - ja SCHUSTTER BLEIB BEI DEINEN LEISTEN - danke gelo

 sascha 19.08.2012, 15:15:07  
Avatar saschaganz genau, vielen lieben dank an dich, freut mich.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma