>
>
Gedicht drucken


Possums Antwort

Gedanken zu "Die Ironie der Demokratie" vom 30.03.2024


Welche Regeln?
Welche Demokratie?
Wir könnten uns alle einen wedeln...
Aber beenden dieses Spiel werden wir nie!

Viel zu mächtig ist die menschlich Idiotie!
Die Großen und Famosen...
Nur darauf zählen sie.
Wir können locker drauf losen...

Nichts ist älter als die Schlagzeile von gestern!
Schallt es aus der Presseabteilung.
Und wie in nem schlechten Western,
erschießt man rücklings die andere Meinung.

Egal was man letzte Woche schrieb,
Ob Wahrheit, Lüge oder Test...
Übrig bleibt immer nur der Trieb,
Schneller zu sein als der dumme Rest.

Obs Zusammenleben drunter leidet...?
Relotius lässt grüßen...
Der Speichellecker hier den Kaiser kleidet.
Aber alle durch ein kleines Kind werden büßen.

Büßen, weil einzig es allein die Wahrheit spricht!
Hält der willentlich blinden Masse den Spiegel vor.
Einem Kinde bricht man nicht so schnell das Genick.
das weiß selbst der dümmste Tor!



30.03.2024, Berlin
Avatar Dieter_Mueller

Geschrieben von Dieter_Mueller [Profil] am 14.04.2024

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Demokratie, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 427


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 16.04.2024, 01:20:36  
Avatar possumHallo lieber Dieter, wir sind kleine Lichter erfahren nie was hinter den Kulissen vorgeht, lieben Gruß!

 Teddybär 16.04.2024, 03:27:50  
Avatar TeddybärDa stimme ich mit possum überein. Wir sind nur Marionetten in einem manipulierten Spiel. LG Teddybär

 Dieter_Mueller 20.04.2024, 20:58:38  
Avatar Dieter_MuellerHabt Dank für eure Worte! :-) Freu mich immer über Rückmeldungen... Im Analogem Teil meines Lebens halte ich mich mit meiner kleinen Leidenschaft eher zurück... Dank euch DiMu

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Dieter_Mueller

Wege durchs Schilf...
Die Seinen unter sich...
Wer lenkt?
Abendspaziergang
Vaterliebe
Niemals geht man so ganz...
Sie ist gegangen...
Das Leben...
Du bist...
Wege

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Gedanken
Totgeliebt !
Sommerregen
So Schwer
Welcher Weg?
Am Elbstrand...
Das Risiko
Gebrochen Herz
Ich kleine Leuchte
Sichtlich erfreut

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma