>
>
Gedicht drucken


Unsere vergebenen Herzen

Du lässt mich neues Leben entdecken und durch dich kann ich einen neuen Teil in mir erwecken.
Du führst mich durch die Wälder und die Berge, bewachst mich mit deinem Beben im Leben.
Du schenkst mir Sonnenunter- und Aufgänge die alle Sorgen verbergen.
Du berührst mich mit deinen Gedanken und mein vergangenes Leben lässt mich schwanken.
In uns tragen wir zwei bereits verschenkte Herzen, doch der gemeinsame Blick auf diese Erde, lässt uns neues fühlen und berühren...

... lässt uns das Abenteuer der Verbindung neu entdecken und mit allem was wir in uns sind, neu erblicken.

...lässt uns Verwirrung spüren, sobald wir fühlen
... lässt uns das was wir sind bemerken und versuchen es nicht zu bewerten

... doch wenn wir dann mal träumen, dann träumen wir von den großen Bäumen und den bunten Räumen in denen wir neues erschaffen und es dann mit voller Ehrfurcht bewachen, vom gemeinsamen Leben, dem Beben und dem Schweben.
... Und all jenes und dieses was unser Herz uns sagt bleibt in Erinnerung bis ein neues Leben in uns erbebt.

Avatar Kein Bild

Geschrieben von wurzel_kind [Profil] am 11.08.2020

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Träumerei, Neu, Reise, verliebt, romanze, Chaos, liebesleben

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 149


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von wurzel_kind

Gute Reise
Dunkelheit und Morgenstunden
Der Orangenbaum
Kind der Wüste und Unendlichkeit
perfekte Passform
Ein altes Wir
du zerrst an mir, ich stell mich dir zu wehr
Der große, schwarze Drache

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Der Horizont
ReligionsWelt
Vermissen
Die Pein der Erde
Traurige Welt
In das Wann!
Die Stille des Seins
DER FREMDE
Nacht Der Liebenden
Bergwanderung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma