>
>
Gedicht drucken


Das "Ungeheuer" von Loch Ness

 
 
Sie tauchte früh am Morgen auf
kein Laut der sie verraten hätt`
grün-braune Schuppen auf der Haut
die Nüstern witternd aufgebläht

 
Ihr Hals so lang, dick wie ein Baum
ihr Leib war massig, plump und schwer
sie je zu sehen war mein Traum
wir Kinder hörten viel von ihr

 
Gruselgeschichten tausendfach
erzählte man sich über sie
und unsre Neugier war erwacht
doch echt geglaubt, hat man sie nie

 
Nun stand sie vor mir, sah mich an
sie legte ihren Schädel schief
kam langsam immer näher ran
als ich ganz zärtlich nach ihr rief

 
Und Nessy`s Blick war voll Vertrauen
ich warf ihr einen Apfel zu
und sah sie, ihn genüßlich kauen
ganz friedvoll, und in aller Ruh`

 
Den zweiten hielt ich ihr nach oben
sprach dabei ruhig auf sie ein
sie nahm ihn an, ganz ungelogen
ich schob ihn ihr ins Maul hinein

 
Dann stubste sie mich zärtlich an
ganz sanft, als würd sie Abschied nehmen
sie spürte wohl, mir war nicht bang
und sah wohl meine Freudentränen

 
Dann tauchte sie ganz langsam unter
so leis wie sie gekommen war
zurück in ihre Welt hinunter
doch blieb sie mir im Herzen nah

 
Auch wenn die Andern daran zweifeln
ich weiß was da am See geschah
wie sanft sie war, ich durft sie streicheln
weiss, dass sie keine Bestie war
 
 
 
Mieze

Avatar mamawusch

Geschrieben von mamawusch [Profil] am 05.05.2013

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Sanftmut, Freude, Freundschaft

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3609


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 05.05.2013, 10:23:24  
Avatar possumGefällt mir! Liebe Grüße!

 mamawusch 05.05.2013, 15:19:36  
Avatar mamawuschich hätte sie auch gefüttert...lach

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von mamawusch

Das Wunder vom Schrottplatz...
Schneekugelzauber...
Das Böse währt schon ewiglich...
Nehmt Euch in Acht, vor Trauerweiden....
Ein gutgemeinter Rat...
Ein Geschenk des Himmels an mich...
Mitten in der Nacht...
Dein Bild....
The new generation...
Wenn Rapper Gefühle zeigen...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Jahre...
Liebesrausch
Orte stillen Zaubers
Frühlingsgefül
Der Draufgänger
Dies ist kein Gedicht!!
Hoffnung
Die Spitzenreiter
Keim
Fischrosen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma