>
Gedicht drucken


Schrei der Seele...

 

Ich friere, mir ist eisig kalt,

ein Schrei meiner Seele im Raume hallt.

Dunkle Zeiten, sie kommen mitunter,

ziehen tiefer und tiefer putzmunter.

 

Vergangenes wirft die Seele zurück,

wo ist es geblieben, das " grosse Glück "?

Unbewusste Fehler, nicht nachgedacht,

doch kamen die Folgen über Nacht.

 

Haben sich in der Seele geschlichen,

ohne es zu merken, einfach fortgerissen.

Tief gefallen, verloren die Sprachen,

fest eingefroren ward mein Lachen.

 

Die Augen wurden feucht in den Abendstunden,

ich doch suchte, was ich nicht gefunden.

Das, was man nennt ein kleines Stück,

LIEBE, ZUFRIEDENHEIT und GLÜCK...

 

Ein Stich im Herzen, kann nicht mehr laufen,

sitze im zerbrochenen Scherbenhaufen.

Nur der Schrei meiner Seele zu Hören,

doch niemand darf Sie jemals wieder stören...

 

 

auch diese Zeilen sind schon etwas älter- eines meiner 1. Gedichte...vor ca. 4 Jahren entstanden...

jetzt ist das Geschichte!!!

 

 

 


Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 18.11.2011

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 51 bei 11 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.64 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2817


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Katzenherz 18.11.2011, 11:51:53  
Avatar KatzenherzSehr schn geschrieben, etwas holprig noch aber doch gut verstndlich umgesetzt. Es freut mich wenn der Ursprung dieses Gedichtes fr dich Geschichte ist und ich hoffe das es dir heute wieder besser getht. Ich bin auch der Meinung das man ruhig das Entstehungsdatum mit unter das Werk setzen sollte, um so Missverstndnissen zu vorzubeugen. Denn man schliesst manchmal viel zu voreilig auf die jetztige Situation. Fr dein Werk gebe ich dir 5 Punkte, einen ganz lieben GRu vom Katzenherz

 rainbow 18.11.2011, 12:09:58  
Avatar rainbowja, schnell wird aus einem Gedicht auf die jetzige Situation geschlossen...doch so vielen Menschen gehts so, wie es viele Zeilen belegen...und das nehme ich auch oft zum Anlass...denn ich laufe nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt- ich sehe was los ist!!!Danke Katzenherz...

 magier 18.11.2011, 14:55:27  
Avatar magiersehr schn, wenn es geschichte ist, ok 5. glg magier

 rainbow 18.11.2011, 17:22:20  
Avatar rainbowganz lieben Dank magier...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma