>
Gedicht drucken


Räume meiner Seele

Manchmal nehme ich mir etwas Zeit
und besuche mein Selenhaus.
Ich gehe durch einige Räume
und sehe mir die Einrichtung an.

Einrichtungsgegenstände
auf die ich in der Hektik des Alltags,
gedankenlos, zugegriffen habe.
um sie der Welt
entgegen zu schleudern.

Anderes liegt ganz hinten,
versteckt, unbeachtet, unbenutzt.
Ich wusste oftmals nicht einmal,
dass ich so etwas besitze.

Große Kisten
mit Selbstvertrauen
liegen, oft noch originalverpackt,
in den Regalen.

In einer kleinen Kammer,
am hintersten Ende des Flures,
finde ich, fast unsichtbar und
eingeschüchtert,
Stolz und Selbstachtung.

Verängstigt
und zusammengekauert
lagen sie auf dem harten Boden
meiner Persönlichkeit.

Gleich neben dieser Kammer,
befindet sich ein sehr großer Raum
den ich oft benutzt habe.
Angst hat sich dort ausgebreitet.

Vieles liegt dort herum,
immer in Reichweite.
Gegenstände
mit denen ich gelernt habe
sehr gut umzugehen.

Eine große Decke voller Misstrauen
die ich mir über den Kopf ziehe
um Vertrauen und Zuversicht
von mir fern zu halten.

Dolche in verschiedenen Größen,
die ich Freund und Feind
in den Rücken gestoßen habe
um meine Schwächen zu vertuschen.

Einen großen Spaten,
mit dem ich so manche Grube grub,
Viele Fallen und Stolperdrähte
verschiedener Art.

Damit wurde die Konkurrenz vernichtet
weil ich den Glauben
an meinem Selbstwertgefühl
und in meine Fähigkeiten
verloren habe.

Ich denke, es wird Zeit
der Angst und dem Misstrauen
nicht mehr so viel Raum,
in meinem Leben,
zu geben.

Es gibt noch so viele
bisher unbeachtete Dinge
und so manche
ungeöffnete Kiste
die sich in diesem großen Raum
entfalten können.

© Michael Jörchel

Avatar micha221b

Geschrieben von micha221b [Profil] am 30.05.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Angst, Mut, Selbstwert

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1632


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 30.05.2013, 10:07:30  
Avatar possumHallo lieber micha....also ich bin nun total sprachlos...wie du diese Zeilen so einmalig..einzigartig..auf deine Art niedergeschrieben hast. Sitz gerade mit meinem Mann hier, konnte nicht widerstehen und mußte es ihm schon zwei mal vorlesen...es paßt zu ihm auch recht gut...!! Ja und mit den ungeöffneten Kisten hast du recht, die gibt es noch, wenn wir auch schon ein hohes Alter erreicht haben usw....Danke dir herzlich und liebe Grüße an dich!

 HB Panther 30.05.2013, 10:46:06  
Avatar HB PantherLieber micha, auch ich bin total von der rolle, durfte eine wundervolles kunstwerk lesen! Und was für eines! Du hast soviele dinge so wundervoll beschrieben, deine fantasie und ideenreichtum haben kein ende! Es ist eine lyrische granate, muß dich nun einmal freundschaftlich drücken, habe ich ja noch nie getan! :-) dir ganz liebe grüße und viel applaus!

 wüstenvogel 30.05.2013, 11:39:33  
Avatar wüstenvogelHallo micha, auch ich finde das ganz toll, was du da geschrieben und beschrieben hast - die Seele als Haus, in dem so vieles ungenutzt, aber auch unnütz herumliegt. Dieses Haus ist das einzige, das wir während unseres Lebens niemals verlassen können. Darum sollten wir uns immer darum bemühen, es "in Ordnung" zu halten. Wehe, wenn wir dort nicht wohnen können! Eines deiner besten Gedichte! LG

 shalimee 30.05.2013, 14:49:24  
Avatar shalimeeHallo Micha, einfach klasse sind deine Worte und auch ich bin gerade dabei in meinem Seelenhaus für Ordnung zu sorgen, soviel Unnützes hat sich angesammelt. lg Shalimee

 micha221b 30.05.2013, 19:01:18  
Avatar micha221bEs freut mich,daß ihr mich bei meinem Rundgang durch meine Seele begleitet habt. :o) Liebe Grüße.

 Angélique Duvier 30.05.2013, 20:26:57  
Avatar Angélique DuvierLieber Michael, Du hast mich wieder einmal zutiefst beeindruckt! Liebe Grüße, Angélique

 Abraham 30.05.2013, 20:29:49  
Avatar kein Bildfür die seelenwanderung die sternchen...glg

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von micha221b

Zwischen den Welten
Gedanken zum neuen Jahr
Nur Nachgedacht 14
Momente
Alles in Ordnung?
Blickwechsel
Liebe ist Einheit
Lebe in allen Zeiten
Verteidigungsstrategien
(M)eine Seifenblase

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma