>
Gedicht drucken


Deine Kullertrńnchen...

 
Wenn dich der Tag berührt
mit seinem Sonnenstrahl
Wenn das Licht deine Haut erwärmt
schauen grosse Augen, blau wie Stahl
 
Doch du bist ganz allein
deine Reise hat erst begonnen
Dein Schicksal, wer hat' s entschieden
die wenigen Stunden scheinen zerronnen
 
Kullertränchen zieren deinen Blick
mit ihnen fällt auch der Regen
Du kennst keine Obhut, keine Angst
deine Zeit lässt dich tiefer gehen
 
Du erinnerst dich an einst
als dich Jemand sehr geliebt
Erinnerst dich an die schönen Zeiten
als man dich in den Arm gewiegt
 
So jung und doch vergessen
suchst nach dem neuen Licht
Lass deine Kullertränchen fliehen
in traurig' Augen ein Lächeln spricht...




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 23.01.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

...

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 939


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Ang├ęlique Duvier 23.01.2013, 19:10:31  
Avatar Ang├ęlique DuvierKlasse geschrieben! L.G. AngÚlique

 possum 23.01.2013, 21:56:22  
Avatar possumSehr berŘhrend liebe rainbow! Viele GrŘ▀e!

 papaherz 27.01.2013, 21:26:47  
Avatar kein BildWieder ein sehr sch÷n geschriebenes Gedicht von Dir...

 rainbow 14.02.2013, 21:41:53  
Avatar rainbowich danke euch...

 magier 26.03.2013, 18:48:34  
Avatar magierberŘhrt mich...glg

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

H├Ârt darauf...
Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fŘr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Liebe ist?
Sinn des Lebens
TRUMPELMANN
Traurigkeit
Gef├Ąhrte
Unterdr├╝ckte Gef├╝hle
Was soll ich nur sagen
WER'S FINDET GRÄBT ES ZU
Bleibe Still !
Licht in Mir!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meine Schwester
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma