>
>
Gedicht drucken


Die Strafe der Affen

Sie überlegten lange
– Der Krieg war vorbei -
Was mit dem ärmlichen Rest
Zu tun oder zu lassen sei

Da sagte einer der Oberaffen
Wisst ihr noch was sie mit uns machten
In Käfige eingesperrt
Ließen sie uns schmachten

Die Zoos sind leer
Es gibt da viel Platz
raus können sie schwer
Nicht mal wir haben’s geschafft

Lautes Gemurmel hob an
Manchen reichte das nicht
Andren ging es zu weit
Doch die Idee hatte Gewicht

Schliesslich erhob sich Nummer 1
Schaute tief in die andren Gesichter
Und sprach mit fester Stimme:
Liebe Brüder, ja, wir sind die Richter

Die Hominiden werden bestraft
Doch mit Respekt vor ihrer Art
Wir wollen keine Rache
Nur so wird Frieden bewahrt

Die meisten haben uns nichts getan
Sie liefen ja nur mit
Doch die Schlimmsten stellen wir aus
Eine Mahnung für alle ist dieser Schritt

Als die Menschen davon hörten
reckten sie ein letztes Mal die Waffen
Und riefen trotzig und laut
Seht her, so sind sie, die Affen

Avatar lownhi

Geschrieben von lownhi [Profil] am 18.08.2023

Aus der Kategorie Moderne Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Güte, Verzeihung, Tiere, Menschen, Gericht

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 712


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 18.08.2023, 22:20:53  
Avatar arniderersteGefällt mir hervorragend Affenplanet aktueller denn je.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von lownhi

Die Jahreszeiten des Lebens
Die Spirale
Zauberwald
Weißer Wohlstand
Verkackt
Frühlingsmorgen
Namenlos
Neue Zeit
Der Hügel, den ich bestieg
Das Ende der Wahrheit

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Im Gedanken
Der einsichtige Gott
Reine Liebe
Jahreswechsel
Seelenfrieden
Verzweiflung und Sehnsucht
Augen und Seele
Bloß ich
Planlos
Gegen den Strom

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma