>
>
Gedicht drucken


Was ich nicht sage




Ich liebe dich
Ich brauche dich
Ich begehre dich

Wie gern würde ich es dir sagen

Immer

Wenn ich es fühle
Wenn du es brauchst

Doch wenn ich es sage
es fühle
es aus meinem Herzen herausquillt
dieses

Ich liebe dich

Hörst du mich dann?


 
© Michael Jörchel

Avatar micha221b

Geschrieben von micha221b [Profil] am 26.05.2015

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Liebe, zuhören, fühlen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1209


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 27.05.2015, 00:44:36  
Avatar possumHallo lieber Micha, ja dies ist eine sehr gute Frage, hatte meinen ersten Komment nochmal löschen müssen, denn nachdem ich nochmal gelesen hab, verstand ich den Sinn richtig! Danke für deine Zeilen! Liebe Grüße!

 micha221b 27.05.2015, 01:17:34  
Avatar micha221bLiebe possum, dieser Text kann verschieden interpretiert werden. Zum Einen als einen verzweifelten hilfeschrei eines liebenden Menschen, dessen PartnerIn so in Selbstzweifeln ist, dass an dieser Liebe nicht geglaubt wird (Mich kann man doch gar nicht lieben)oder zum Anderen als Seufzer eines Menschen, der jemanden aus der Ferne anhimmelt und sich nicht traut, es zu gestehen. So wie in folgender kleinen Geschichte: Während ich die Straße entlang lief, hörte ich einen alten Mann sagen: " Ich bin seid über 50 Jahren in die selbe Frau verliebt" Ich war gerührt, bis ich ihn sagen hörte: " Ich wünschte, sie wüsste es! " Liebe Grüße micha

 possum 27.05.2015, 01:26:27  
Avatar possumJa lieber Micha, dies gefällt mir sehr, ich mag Zeilen, die man in verschiedene Richtungen auslegen darf ...! Danke dir und liebe Grüße noch!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von micha221b

Wie möchte ich gehen?
Die Ballade vom alten Ritter
Am Ende
Frieda
Wo bist du?
Die richtigen Schuhe
Zerstörte Masken
Wo sind die Clowns
Zwischen den Welten
Gedanken zum neuen Jahr

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Traurige Liebe
Trost
Amor in Verkleidung
Zufrieden
Niemals geht man so ganz...
Plötzlich vorbei
Licht - Dunkel
Ich mag...
Bedenklich
Ein Fest der Sinne

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma