>
Gedicht drucken


Surrealität

Die Welt verändert sich.

Geräusche werden leiser

verschwimmen ineinander.

 

Die Welt verändert sich.

Der standhafte Boden

wie Wasser zerfliest.

 

Die Welt verändert sich.

Die grauen Farben so grell

viel zu intensiv.

 

Die Welt verändert sich nicht.

Meine Gedanken brechen

den Staub aus den Wänden.

 

Die Welt verändert sich nie.

Nur ich zerbrechend in fließenden Bildern

wie Staub in meiner Wand.

Avatar Frember

Geschrieben von Frember [Profil] am 10.01.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Veränderung, Leben

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 707


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 shalimee 11.01.2014, 16:58:06  
Avatar shalimeeoh, das ich lese doppelt^^,,,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Frember

Zweifel und Angst
An einen alten Freund
Fremde Seele
Träume
Surrealität
ein Wiedersehen
Das Werk der Leere
Die schönste Rose im Garten
Eine neue Ära
An meinen Lehrer

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma