>
>
Gedicht drucken


Wieder ein sinnloser Krieg

Krieg ist sinnlos,
und gar nicht fein.
Krieg macht sprachlos,
und plötzlich ist man allein.

Krieg, schon das Wort erfüllt mich mit Trauer.
Krieg, ein Wort das erfüllt dich mit Schauer.
Krieg, der Menschen vernichtet im nu.
Krieg, der bringt Menschen komplett aus der ruh.

Krieg, und Krieger die es gar nicht wollen.
Doch einer der will das Soldaten es sollen.
Krieg, der viele neue Gräber bringt.
Auch wenn es noch so sinnlos klingt.

Wieso lernen Menschen nicht dazu?
Wieso tritt man immer wieder in die Kriegers-Schuh?
Wieso will man sowas wie Krieg?
Wieso ist Liebe über den Krieg nicht der Sieg?

Wieviele Kinder müssen sterben,
bis Menschen begreifen was sie anrichten.
Was passiert in Zukunft auf Erden,
bis wir verstehen das wir uns ohne Grund vernichten.

Wieviele Kinder müssen leiden,
bis wir sagen, jetzt ist es genug.
Wie oft müssen wir uns noch ins eigene Fleisch schneiden,
bis wir merken, nur Frieden ist klug.

Geschrieben am: 26.02.2022  L.R

Avatar Kein Bild

Geschrieben von Siriella700 [Profil] am 27.02.2022

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Kriegsländer, Russland, Ukraine, Syrien, Afghanistan, Frieden

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 240


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Siriella700

Gewalt im eigenen Haushalt
Du tust mir nicht mehr weh!
Eine Minute
Ohne Vater
Tiefes Loch
Muttertag
Bildschöner Engel
Kinder aus der dritten Welt
Weihnachtszeit
Sehnsucht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Auf leisen Wegen
Nicht zu Ändern
Sprich mir nach
Seit gestern
Ritt in die Unendlichkeit
Sunny Boy
Kraft aus dir
Sie rücken zusammen
Kraftlose Leere
Mehr Als Liebe

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma