>
>
Gedicht drucken


Die Suche nach dem Glück

Das Glück, das sucht ein jeder Mann
Und fragt sich, wo man's finden kann
Und hat man es, verrinnt es bald
Der Rest des Lebens ist so kalt

Ein jeder sucht danach und fragt
Wo ist mein Glück, wo ist es hin?
Und jeder merkt, dass er versagt
Wo findet man nun doch den Sinn?

So schnell Glück kommt, verrinnt es auch
Verschwindet, löst sich auf im Rauch
Doch bleiben soll es, bleiben, steh'n
Nicht ständig, stetig weitergeh'n

Das Glück, es will nie bleiben lang
So spürt ein jeder diesen Drang
Das Glück zu suchen, dauernd, immer
Die Suche macht doch alles schlimmer

So mancher hat es doch gefunden
Nicht hinter Kanten, nicht im Runden
Nur einen Ort gibt's, wo man's findet
Und wo es dann auch nicht mehr schwindet

Doch los zu lassen ist so schwer
Und niemand tut es, niemand mehr
Niemand fragt sich, was es soll
Zu suchen groß und größer, toll

Denn wenn du suchst, dann wird's verrinnen
Du musst dich deiner selbst ersinnen
Denn das Haus vom Lebenssinn
Steckt in einem jeden drin

Avatar Tronjeral

Geschrieben von Tronjeral [Profil] am 27.09.2018

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Zufriedenheit, Suche, Freude, Glück

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 215


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 SunniiSuun 27.09.2018, 09:53:57  
Avatar SunniiSuunTolles Gedicht! Gefällt mir gut :) Nur wer glücklich ist, kann glücklich machen. Wer es tut, vermehrt sein eigenes Glück!

 Tronjeral 27.09.2018, 21:26:40  
Avatar TronjeralDanke für die schönen Worte

 Herbert Kaiser 27.09.2018, 22:14:39  
Avatar Herbert KaiserGut getroffen, habe es mit Freude gelesen. Glück und Zufriedenheit sollten eigentlich zur wahren Natur des Menschen gehören, aber sie scheinen flüchtig zu sein ... Die Suche im Innern beginnt oft erst im Alter. LG HERBERT

 Tronjeral 27.09.2018, 22:36:34  
Avatar TronjeralIch würde nicht sagen, dass Glück zur Natur des Menschen gehört - ganz im Gegenteil, ich glaube, dass die Suche nach Glück das war, was den Menschen so weit nach vorne gebracht hat. Wenn man wirklich im inneren vollkommen Glück und Zufriedenheit gefunden hat und man merkt, dass es nicht mehr besser werden kann, hat der Mensch seine Sinnsuche verloren - es gibt nichts mehr wofür es sich lohnt, Neues zu entwickeln, da er mit dem Alten schon voll und ganz zufrieden ist. Der Drang, glücklicher zu werden war es, der zu neuen Entdeckungen und Erfindungen geführt hat. Auf eine ironische Art und Weise hat er den Menschen vielleicht auch trauriger gemacht - das lässt sich schwer beurteilen. Wenn man vollkommen glücklich ist und das größte Maß der Zufriedenheit erreicht hat, ist die einzig logische Konsequenz für den Menschen - zumindest aus einer atheistischen Sicht, die das Transzendentale vollkommen verneint - sich umzubringen. Wenn es nur noch schlechter werden kann, ist das der einzige Weg, so glückliuch wie möglich zu sterben.

 possum 28.09.2018, 00:18:30  
Avatar possumEin schönes Werk lieber Tronjeral, für mich persönlich bedeutet Glück, wenn ich z.B kurz ein Vögelchen beobachte oder eine Blume wie wundervoll und perfekt sie einfach nur für uns blüht usw. das Glück fühlt die Seele ... gerne angehalten, glG!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Tronjeral

Newton's flaming laser sword
Die Schwelle zwischen Tag und Nacht
Alltagstrott
Nacht
Tag
Schatten
Licht
Grau
Schwarz
Weiß

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Abseits
Glück und Können
Der golden Herbst
Verletzungen
Der Strom
Zum Geburtstag
Wie Glücklich
Glückwünsche zur Geburt des Kindes
Mog de so!
Hallo ... lieber Freund

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma