>
>
Gedicht drucken


Bruder und Schwester

Schon immer schaut er hoch zu seinem Vater,
Seit Jahren will er so sein wie sein Vater,
Sein Haar liegt so wie das von seinem Vater,
Die Hemden sind auch die von seinem Vater,
Er trinkt den Cognac auch so wie sein Vater,
Er spricht die Worte trocken wie sein Vater.

Sie will Karriere machen wie die Mutter,
Sie will auch Kinder haben wie die Mutter,
Sie will die Uhr rechts tragen wie die Mutter,
Nach außen stark, innen schwach, wie die Mutter,
Sie hat dieselben Ziele wie die Mutter,
Zwar freundlich, doch abscheulich wie die Mutter.

An Freunden hat er wenige, hat nicht mal seinen Vater,
Und ausgelacht wird er ganz oft, wie damals schon sein Vater,
Er sieht am Nachmittag niemand, nicht einmal seinen Vater,
Die Ängste foltern in der Nacht, wie damals seinen Vater,
Er macht die Tränen unsichtbar, wie immer schon sein Vater,
Er hasst die anderen, liebt sich und sonst nur seinen Vater,
Er lebt in seiner eig’nen Welt, denn so lebt auch sein Vater.

Zum ersten Mal mit zwölf geraucht, genau wie ihre Mutter,
Und Alkohol trinkt sie zu viel, entspricht da ihrer Mutter,
Lässt 20 Typen an sie ran, doch niemals ihre Mutter,
Als Hure wird sie abgetan, wie auch schon ihre Mutter,
Sie fühlt sich wie der Straßendreck, wenn sie sieht ihre Mutter,
Der Alltag macht sie so hässlich wie früher ihre Mutter,
Sie quält ihr Leben abgrundtief und hasst auch ihre Mutter.

August 2021, von Julius Stockheim (18)

Inspiriert durch "So wie Du" von Sido.

Das Gedicht darf nur unter Nennung des Autors oder unter Verlinkung zu dem Instagram-Account @82verse oder @julius.stm veröffentlicht werden.

Avatar juliusstm

Geschrieben von juliusstm [Profil] am 13.09.2021

Aus der Kategorie Moderne Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Sido, Vater, Mutter, Geschwister, Schwester, bruder

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 114


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Vincentthaler 13.09.2021, 14:15:26  
Avatar kein BildKlasse Gedicht und Du sprichst ein sehr emotionales Thema an. Man kann sich in die Situation der Geschwister sehr gut reindenken.

 Poesie 15.09.2021, 14:46:58  
Avatar kein BildMan kann nur hoffen, dass es nicht authentisch ist.

 juliusstm 17.09.2021, 13:48:50  
Avatar juliusstmHallo Poesie, und hallo Vincentthaler! Erst mal danke für das Lob, und nein, es ist Gott sei Dank nicht auf mein Leben übertragbar :). Ich habe eine sehr schöne Jugend. Aber danke für Deinen Kommentar :).

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von juliusstm

Deine Zukunft
Guter Vater
Himmel hoch oben
Die Boten vor dem König
Auf Händen getragen
Liebesmelodei
Liebes Bullshit
Das Starkvermissen
Auf der Terrasse
Einmal geliebt

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Fraglich
Das Gespräch
Wortspielerei
Engel
Schatten von Traurigkeit
Hey Sommer
Deine Zukunft
Wenn SEIN friert
Nicht in Himmel
Guter Vater

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma