>
Gedicht drucken


SUCHT

Was solls man lebt nur einmal, 

 

schau mal , 

 

mein Leben aus den Fugen gerät, 

 

weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. 

 

Ich weiß wirklich nicht was gerade abgeht. 

 

So viel Scheiß was ich jeden Tag hier seh, 

 

wenn ich mal wieder in die Spielo geh, 

 

verkappte Existenzen, die Suchen ihre Grenzen und das große Glück, 

 

wollen Teil haben auch ein großes Stück vom Kuchen haben, 

 

sie schon ihr letztes Hemd gaben, 

 

um einmal zu gewinnen, das große Geld, 

 

als ob es das einzige ist was zählt.

 

Ich bin dem Wahn  verfallen

 

so oft schon wollt ich mir das große Geld krallen. 

 

Am Ende mal wieder 500 verzockt, gehofft

 

und am Ende alles verbockt. 

 

Es ist ein Teufelskreis, es ist Betrug und der größter Scheiß. 

 

die Automaten machen dich vollkommen heiß. 

 

aber gewinnen wirst du nicht, nur verlieren, wann werd ich das endlich kappieren, 

 

am Ende stehst Du alleine da, Geld weg, Freundin weg weil sie es checkt, 

 

dass es mit dir keine Zukunft gibt, weil sie von dir nur einen Arschtritt kriegt. 

 

Ob ich 10 oder 500 Glocken hab, ich sag, es ist immer das gleiche, 

 

du kommst immer auf die gleiche Weiche, 

 

sie führt zum Verderben, am ENDE stehst du vor dem Haufen voller Scherben. 

 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von gilberto [Profil] am 19.08.2010

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

2 Punkte
Punkte: 8 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 2.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1406


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 gilberto 04.09.2010, 18:00:24  
Avatar kein BildIch wei es ist nicht mein bestes Gedicht, aber naja. Ein Problem ist einfach mal , dass jemand, der dies liest und spielen Sucht, Probleme, Kontrollverlust nichts sagt wenig hiemit anfangen kann. Wenn ich nur einen erreiche ist das auch ok. Gru an alles Spieler, die es satt haben sich verarschen zu lassen. Und einen groen Mittelfinger fr die Automatenlobby

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von gilberto

Abrechnung
Erlsung
Verlorene Seelen
Ich bin zurck
Schwarz Gelb
Geld und Medizin
Gib nie auf
Erhabenheit
Gegensatz
Kollegenschweine

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma