>
>
Gedicht drucken


Ich bin zurück

Gilberto ist wieder da,

jeder der sagt, dass er ihn schon lange nicht mehr sah,

wird eines besseren belehrt,

ich will nicht dass ihr mich verehrt,

will nur verstanden werden, auf den verschiedenen Pfärten,

auf denen ich mich bewege

Liebe, Traurigkeit und Trauer, dass ist es was ich euch gebe.

 

Ich halt nichts vom Kritiker,

habe einen Hass auf Poliker,

die den ganzen Tag nur reden,

ohne wirklich etwas zu bewegen.

Es ist an der Zeit dass etwas passiert, jemand, der das System kritisiert,

und nicht die Augen verschließt,

es ist Zeit, dass endlich der Gedanke sprießt.

Das Gerechtigkeit einkehrt, was ist daran schon verkehrt?

Die Meinung zu sagen, zu klagen, ich habe keine Lust mehr darauf zu hören, wie schlecht es ist mein Betragen.

Ich werde es wagen, werde mein Wort dazu sagen,

hoffe auf Veränderung, auf einen Sprung in der Gerechtigkeit, seid ihr bereit?

 

Jeden Tag, den ich im Bus saß,

sah ich verzweifelte Gesichter, ich bin der Trichter, der Ihnen Glück und Zufriedenheit einflösst, die schlechte Laune

einfach davonstößt, weck dich auf wenn Du eindöst.

Ich bin, der der dich Stößt,

wenn Du in Selbstmitleid versinkst,

halte Dich davon ab wenn Du springst,

dir ein schönes Lied vorsingt,

um deine Laune zu heben,

vergiss nicht auch DU hast im Kopf Gottes segen.

Es ist so schön das Leben,

nur manchmal vergisst Du es, hast Stress, weißt nicht mehr wo dir der Kopf steht,

hoffst das der ganze Scheiß irgendwann vergeht.

Und denk immer daran Du bist nicht allein, und wirst es auch niemals sein,

denn wenn DU es nicht erwartest, berührt dich ganz sacht ein Schein,

hau rein, das war`s von mir gilberto war mal wieder hier, so jetzt genehmige ich mir ein Bier.

 

 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von gilberto [Profil] am 31.10.2009

Aus der Kategorie Liedtexte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 19 bei 6 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.17 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2947


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Memii 31.10.2009, 23:15:38  
Avatar kein BildDu hast das Dichten voll drauf, weiter so!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von gilberto

SUCHT
Abrechnung
Erlösung
Verlorene Seelen
Schwarz Gelb
Geld und Medizin
Gib nie auf
Erhabenheit
Gegensatz
Kollegenschweine

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Nicht nur Sport!
Sei Mein
Fass doch an...
Punkt gesetzt!
Nah bei dir
Mein Schatz
So fern
Liebe
Sorgen vertagt!
Vergeben!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma