>
Gedicht drucken


Waldes Glück.

 

 

Der Frühling so trocken.

Im Winter wenig Schnee.

Täglich zwanzig Grad locken.

Spazieren gehen zum See.

 

Der Waldsee nur halbvoll.

Regen für die Pflanzenwelt.

Für Tier und Mensch wär toll.

Ich habe  ihn heute bestellt.

 

Regen haben nur die Wolken.

Kein Mensch kann ihn kaufen

Regen, einen so richtig tollen.

Kann die Vegetation brauchen.

 

Achtung, Waldbrandgefahr.

Seht euch vor mit Feuer.

Ja, schon so früh im Jahr.

Verbrannter Wald wird teuer.

 

Es hilft kein beten oder fluchen.

Der Boden knistert unter Füssen.

Wir müssen erhalten die Buchen.

Ach würde sich Regen ergießen.

 

Wind kommt auf, bringt Wolken.

Regen bringen sie mit zurück.

Gern habe ich mit Zeilen geholfen.

Regen, des Waldes Glück.


 


Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 12.05.2015

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Regen, Wind, Feuer

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 514


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 12.05.2015, 03:20:29  
Avatar possumWasser unser aller Leben lieber s w, da hast du schöne Zeilen darüber verfasst, ganz liebe Grüße über die Meere sind am Starten!

 schwarz/weiß 12.05.2015, 04:19:10  
Avatar schwarz/weißDanke liebe possum. Nett von dir. glg.

 HB Panther 11.06.2015, 19:40:54  
Avatar HB Pantherda ist dir etwas geanz besonderes eingefallen, wie traurig ist es wenn ganze wälder brennen

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma