>
Gedicht drucken


Sterben

 
 
 
Wem Gleiches widerfuhr,
Kann es mir nicht sagen.
Abgelaufen die Lebensuhr.
Sein Herz war eingeschlafen.
 
Vor dem Tod ist mir nicht bang.
Nur diejenigen die nicht vorbereitet
Gehe den letzten Weg totenlang.
Bis Herz und Seele  sich weitet.
 
Bedenkt ;den eigenen Tod.
den stirbt man nur.
Mit dem Tod der anderen
muss man Leben.
 
Im Nebel taste ich mich lang.
mich willig ins Dunkel treiben.
Gegangen sind die Meinen.
Geduldig werde ich noch bleiben.




Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 12.06.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Leben, reden

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 679


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 shalimee 12.06.2014, 19:18:28  
Avatar shalimeeLieber S/W, deine Zeilen klingen wundervoll und sehr einfhlsam,,,lg Shalimee

 possum 12.06.2014, 22:37:27  
Avatar possumHallo lieber s w, diese Zeilen sie sprechen eine wunderbare Sprache, wenn man bedenkt mu eigentlich der zurck bleibt sehr schwer tragen. Sehr tiefgehendes Thema sehr gut in den Rahmen gestellt! Liebe Gre sende ich dir mit Sternen der Welt!

 Angélique Duvier 13.06.2014, 12:25:05  
Avatar Angélique DuvierMit dem Glauben an ein Wiedersehen, lsst es sich etwas leichter weiterleben. Wenn nur diese Zweifel nicht wren ob es wirklich so sein wird. Es ist wirklich sehr schwer zurck zu bleiben und in Sehnsucht und Liebe an die Vorausgegangenen zu denken. Liebe Gre, Anglique

 schwarz/weiß 13.06.2014, 13:09:01  
Avatar schwarz/weißLiebe Damen ich Danke. glg.

 HB Panther 14.06.2014, 05:33:08  
Avatar HB Pantherbrrrr ganz tief gehende zeilen! Aus zauberhand verfasst!

 schwarz/weiß 16.06.2014, 03:34:01  
Avatar schwarz/weißDanke mein Freund. glg.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Liebe ist?
Sinn des Lebens
TRUMPELMANN
Traurigkeit
Gefährte
Unterdrückte Gefühle
Was soll ich nur sagen
WER'S FINDET GRÄBT ES ZU
Bleibe Still !
Licht in Mir!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma