>
Gedicht drucken


Kunst und Mensch

Gemischte Farben in meinem ICH,
Mal gemalt in Öl, mal nur Punkt und Strich.
Heute kunterbunt und keck,
morgen nur ein grauer Fleck.
Ich bin der Künstler meines Seins
und will mit meiner Kunst nur eins:
Die Farben eines jeden Selbst,
sind: Rot und Blau und Gelb.
Jeder mischt dann irgendwann,
und malt ein Bild, ob Frau, ob Mann.
Ein Bild entsteht, ein Unikat,
das eigene ICH, kein Plagiat.
Ein Tupfer hier, ein Tupfer da,
ein schönes ICH, wie wunderbar.
Und wenn der Pinsel mal verrutscht,
egal, in der Kunst wird oft gepfuscht.
Ein Schwarz mit leichter Hand getauscht,
den Pinsel in ein weiß getaucht.
Hier und da noch kleine Schatten,
wen stört´s, es sind halt kleine Macken.
Das ICH bekommt damit Facetten,
gut abgestimmt auf Mischpaletten.
Der Künstler schaut von fern,
ach, ja, ich hab mein ICH doch gern.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von holly [Profil] am 04.09.2008

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 8 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3713


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Zuckerschnute 04.09.2008, 18:08:54  
Avatar kein BildWunderbar geschrieben 5 Punkte

 holly 04.09.2008, 18:11:01  
Avatar kein BildHallo Zuckerschnute, danke, freue mich sehr über deinen Kommentar. Schreibe noch nicht all zu lange und deshalb ist es noch um so schöner, einen netten Kommentar zu bekommen. LG holly

 Laser 04.09.2008, 23:43:42  
Avatar kein BildNicht ganz rund, aber sehr schön. Mit deinen Worten: Wen stört`s, es sind halt kleine Macken.

 Ingrid von Mengede 05.09.2008, 10:41:52  
Avatar kein BildLiebe Holly,so habe ich es besonders gerne.Bilder laufen an einem vorbei und man sieht dem Künstler förmlich bei der Arbeit zu.Bei der richtigen Betonung,klingt es für mich auch sehr flüssig.gerne gelesen ! L.G. Ingrid

 holly 05.09.2008, 10:57:48  
Avatar kein BildLieben Dank, für Eure Gedanken dazu. LG holly

 holly 30.11.2008, 20:36:10  
Avatar kein BildHallo Malte, meine Gedichte entstehen meist aus dem was mich berührt. Das kann aus Büchern sein, die ich lese oder einfach aus dem Alltag, wenn ich die Menschen beobachte. Danke, dass sie Dir gefallen. LG holly

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von holly

Mit Worten berhren
Sehnsucht
Stille Zeit
Zimtlaterne
Besinnliche Zeit
Weihnachtszug
Weihnachtsgru
Herzbescherung
Dezemberkind
Herzbegleiter

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Verfallen
Bei einem Glas Wein
Wenn du willst
Im Vers die Reime
Engel Mein
Tag X
Deine Stimme Hören
Dein Lächeln
Bis zum Ende
Festhalten

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma