>
Gedicht drucken


Ehrenamt

  
Es sind stets die Gleichen,
die du am Tag gesehen.
Die zur Arbeit gehen.
Abends stellen sie die Weichen,
damit die Blinden sehen.

Sie löschen Feuer, retten Leben.
Sie sind ständig zu erreichen.
Menschen die anderen helfen.
Anderen die Freizeit gestalten.
Selbst nichts dafür erhalten. 

Sie sind bei der Bergwacht,
oder bei den Rettungstauchern.
Bei der Verkehrswacht zu finden.
Beim Roten Kreuz in der Nacht,
mit Suchhunden Verschüttete
die verschwunden erkunden.

Menschen, die selbstlos sind
Einen Spielplatz schaffen,
darüber freut sich jedes Kind.
Menschen wie du und ich. 

Und doch sind sie anders,
weil sie einmalig sind.
Erfinden keine Ausreden,
leben vor,  Eigenverzicht.
Opfern Freizeit klagen nicht. 

Tätig  im Vorstand bei Vereinen.
Unterwegs für anderer Wohl.
Tag und Nacht auf den Beinen,
Die einen jagen höhere Gehälter,
beim  Ehrenamt wird man ohne  älter. 

Geehrt für deine Verdienste
dem Allgemeinwohl, vieler Jahre
kommt meist kurz vor der Bare.
Doch du zeigst keinen Groll.
Freust dich das alles so toll. 





 Bist schon froh wenn du nicht vergessen,
wenn ein nettes Wort dich erreicht.
Wenn du in Erinnerung bleibst.
Man dich nicht zu schnell
von der Liste streicht.







 


Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 12.03.2014

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.Abend, Ehrenamt

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 9983


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 shalimee 13.03.2014, 14:30:33  
Avatar shalimeeLieber S/W, fr die vielen selbstlosen Engel hast du wundervolle Zeilen geschrieben,,,lg Shalimee

 HB Panther 13.03.2014, 20:32:10  
Avatar HB Pantherein meisterwerk!!! Es geht so tief unter die haut und berhrt die seele....bravo mein freund!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma