>
Gedicht drucken


Eine Kerze, ein Herz

Eine einzige Kerze zünde ich an,

denk dabei an dich, anders ich nicht kann.

Ihre Flamme züngelt und flackert leicht,

mein Herz erwärmt, der Gedanke nicht weicht.

Wie schön es wäre, bei dir zu sein,

mit dir liegen, als Licht nur Kerzenschein.

Starr sitze ich vor der Kerze die brennt,

sie wärmt nur leicht, mein Herz es rennt.

Zu dir es will, ohne wenn und aber,

hat genug von dem Gelaber.

Es glaubt nicht mehr an jene Zeit,

die wir verbrachten in Zweisamkeit.

Vergessen tut es viel zu schnell,

wenn es sieht das Licht, es ist so hell.

Brauche immer wieder deine Nähe,

mein Herz pochen wird, wenn ich dich sähe.

So wird es niemals vergessen können,

was die Liebe ihm will gönnen.

Bitte, komm bald zu mir zurück,

schenk meinem Herzen dieses Glück.

Avatar Lovely1005

Geschrieben von Lovely1005 [Profil] am 21.12.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Liebe, Vermissen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2412


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Ang Boehm 21.12.2013, 15:53:13  
Avatar kein BildHab es ja schon gelesen ;) Jetzt endlich kann ich es hier kommentieren sehr gut geschrieben ich liebe deinen Stil und die Worte die du findest ;) LG angelina

 Lovely1005 21.12.2013, 15:55:59  
Avatar Lovely1005Danke, Liebes... Wird wohl noch einiges kommen....;-)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Lovely1005

Diamanten
Endlos
Bleib bitte
Seelenverwandt
Ersticken
...mehr
Ich will nicht
Verdammte Gefhle
Angekommen
Du warst...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma