>
Gedicht drucken


Sehnsucht der Seele

 


 


Schau vom Tod ins Leben,

Frage was ist geblieben?

Es ist vorbei so eben,

Sehnsucht festgeschrieben.

 

Sehnsucht lebt in der Seele,

Sehnsucht nach guten Taten.

Nicht nur erfüllen die Befehle.

Nicht schießen mit Granaten.

 

Hast getan was man verlangt,

Herz Schmerz ist vergangen.

Warst genau an ihm erkrankt

Seele geblieben weil gefangen.

 

Gefangen weil unaufgeräumt.

Ein Rezept war nicht gegeben

Zu wenig gelebt zu viel geträumt.

Zu spät, bist nicht mehr am Leben.

 

 

 

Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 18.11.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Leben, tod

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 628


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 18.11.2013, 22:27:57  
Avatar possumLieber s w ... dies ist das Schlimme am Ableben, es kommt berraschend und oftmals zu schnell, deswegen mssen wir die Seelen in Ordnung halten, im Falle wenn ....! Gute Zeilen liebe Gre gehen um die Welt!

 HB Panther 18.11.2013, 23:37:10  
Avatar HB Pantherdu hast uns nicht lange warten lassen, vom sinn und inhalt, sowie auch die botschaft, einfach grandios! Da ist dir wieder goldenes enstanden!!! Bravo!!!

 shalimee 19.11.2013, 10:03:25  
Avatar shalimeewieder mal kaiserlich starke Zeilen, lieber S/W,,,lg Shalimee

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma