>
>
Gedicht drucken


An die Schwester


Höre, oh Schwester,

du musst mir verzeihen.
Das Leid wird durch's bleiben
nur weiter gedeihen.


Höre, oh Schwester,
ich bitte dich nur,
grüß uns're Eltern,
denn mir tickt dir Uhr.


Höre, oh Schwester,
so sei nicht beklommen,
Außer dein'm Bruder,
wird' nichts dir genommen.


Höre, oh Schwester,
so reich' mir die Hände.
Bald hat mein Leiden,
sichtlich ein Ende.

Avatar afoxLP

Geschrieben von afoxLP [Profil] am 21.02.2024

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Schwester, Vergehen, Trauer

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 8 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1070


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Dieter_Mueller 23.02.2024, 16:57:41  
Avatar Dieter_MuellerHey afox..., ziemlich eindringlich. Nur vier sehr kurze Strophen und sagen doch so viel aus... Ich finde es sehr gelungen... und natürlich auch recht traurig. Liebe Grüße DiMu

 afoxLP 23.02.2024, 20:04:09  
Avatar afoxLPHallo Dieter, danke für deine Rückmeldung. Ich freue sehr, dass es dir gefallen hat. Liebe Grüße, afoxLP

 Teddybär 24.02.2024, 10:25:41  
Avatar TeddybärGuten Tag! Das sind bewegende Worte, die in die Seele greifen. Sehr gerne gelesen. LG Teddybär

 afoxLP 25.02.2024, 10:48:48  
Avatar afoxLPHallo, das freut mich zu hören. LG afoxLP

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von afoxLP

Ach' hättest Du geschwiegen.
Trauer
Eltern
Fürsorglichkeit
An deinem Herzen
Vollen Trunkes
Der Tau der Liebe
Feuer
Juwel
Lass mich nah!

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Ich kann nicht ewig bleiben
Der Leichtsinn
enges wessen
Weit und breit
So gedacht
Auf Zum Himmel
Wiedersehen
das alles stimmt
Wer sind wir
fühle mich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma