>
>
Gedicht drucken


Gib mir deine Hand

 

 

Du kannst nicht mehr,
denkst es scheint kein Licht.
Du willst nicht mehr,
willst nur noch totalen Verzicht,

 

Stehst bereit zum Sprung,
sie ist vorbei deine Zeit.
Drehst dich nicht um,
blickst zur Ewigkeit.

 

Was erwartest du dann?
Ein Schlaraffenland?
Denkst fängst neu an,
komm gib mir deine Hand.

 

Springen ist so falsch,
du kommst nie mehr zurück.
Da wo du landest ist alles aus,
komm zu mir ein Stück.

 

Das was du suchst, sei Gewiss ,
findest du nicht.
Jedenfalls nicht in der Finsternis,
wenn auch eine Stimme zu dir Spricht.

 

Spring hinab, Spring hinaus ,
Spring ins ewige Licht.
Nur weg von zu Haus,
glaube dieser Stimme nicht.

 

Deine Eltern sind böse zu dir.
Die Liebe hat dich verlassen,
denkst bist alleine hier.
kannst die Tränen nicht mehr fassen.

 

Bitte springe nicht, glaube mir.
Tausend Teenis denken wie du
das alles ist Einbildung  von dir.
Nimm dir Zeit, hör mir zu.

 

Keiner auf der Welt ist gegen dich,
manch Schicksal ist so hart.
Glaube, springen erübrigt sich,
wenn  Hoffnung mit Wille gepaart

 

Schon nach kurzer Zeit
bist du nicht mehr allein,
dann macht ihr alles zu zweit.
Alle werden Glücklich seien.







Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 08.10.2012

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Liebe, Ewigkeit

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 35 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1782


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 rainbow 08.10.2012, 06:39:44  
Avatar rainbowdie letzte Strophe ist zwar himmlisch, doch leider nicht umsetzbar...es bleibt ein Traum, den ein jeder trumt- manche haben Glck und bekommen ein Stck ...lg.

 rainbow 08.10.2012, 06:43:11  
Avatar rainbowes heisst natrlich gut- und was mich strt ist: die Schreibweise beim Titel...fange Gross an, dann siehts viel besser aus!

 schwarz/weiß 08.10.2012, 08:34:40  
Avatar schwarz/weißDanke,liebe raimbow, ich wnsche dir du hast solch ein Glck. Habe Korrigiert. Dir eine schne Woche.glg.

 possum 08.10.2012, 08:58:43  
Avatar possumOh jeh da hast du heute eine traurige Sache aufgegriffen! Bin beruehrt! Liebe Gruesse!

 magier 08.10.2012, 13:40:17  
Avatar magierhabe nichts daran zu meckern...glg.

 HB Panther 08.10.2012, 14:00:33  
Avatar HB PantherEin wieder wichtigies thema, was du super umgesetzt hast! das liegt dir besonders gut! Du bist ein mensch mit groem herzen, ehrlichkeit liebe und frieden sehe ich in deinem herz! Du bewirkst groes mein freund, zumind. bei mir....glg: Tamer

 baluminator 08.10.2012, 14:33:41  
Avatar baluminatorhier ist alles schon gesagt (5 Stern )

 schwarz/weiß 08.10.2012, 16:16:11  
Avatar schwarz/weißHallo, schnen Dank frs vorbeischauen. Als Dank einen Spruch von mir;"Dumm seien ist nicht so schlimm, wenn man andere Reden lsst". lg.

 Liebeshektikerin 08.10.2012, 20:25:21  
Avatar LiebeshektikerinBesser spt als nie, oder? 5 fette Sterne

 schwarz/weiß 08.10.2012, 21:48:56  
Avatar schwarz/weißOder, das Beste zum Schluss! lg.

 Liebeshektikerin 09.10.2012, 07:36:35  
Avatar Liebeshektikerin:D

 arnidererste 09.10.2012, 17:26:23  
Avatar arnidererstegefllt mir 5pkt lg arni

 cy1988 09.10.2012, 19:11:01  
Avatar kein BildEins der besten, die ich hier lesen durfte. 5Punkte. Und Danke

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Vereint in Nebel
Nach Hause fahren
Kreidebleich
Sonderbar
Irr Weg
Der unerwünschte Gast
Dying
Tanz mit Mir
Ich schreie
Morgenstunde

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma