>
>
Gedicht drucken


Spaziergang

                                                   


Unsere Gläser noch halb voll

ein Schluck Rotwein zum Genuss,

der Tag mit dir war so toll,

dafür noch einen lieben Kuss.

 

Unsere Augen fallen zu,

über Berge steigen war zu viel,

forschen Schrittes, wanderst du,

 Berge erklimmen war unser Ziel.

 

Dabei den Blick für die Natur,

Enzian und Vergissmeinnicht,

weiter oben des Berges Dürre nur.

Wachstum sieht man nicht. 

 

Wie ein Hauch der laue Wind,

weht so zart  durch unser Haar,

beim Blick ins Tal man find,

so manches wieder, Jahr für Jahr.

 

Schön, dass wir zusammen sind,

beim Weihnachtswandern mit Papa,

das war schon Ritual als wir noch Kind,

das Essen kocht geschwind die Mama.



Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 24.12.2012

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Rotwein, Genuss

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 920


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 24.12.2012, 20:51:49  
Avatar possumHallo schwarz weiß danke dir für diesen Spaziergang und liebe Grüße!

 HB Panther 24.12.2012, 23:35:50  
Avatar HB Panthereingetaucht in vergangenen zeiten, auch in mir wurden erinnerungen wach! Danke für dieses gedicht, mit viel herz geschrieben, aus einer meistershand! glg Tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Warten
Liebes Meer
Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma