>
>
Gedicht drucken


Frischeduft



An einem Sonnentag im Wonnemonat Mai,
streifte ich am Waldrand vorbei,
bewundernd und ehrfurchtsvoll ich betracht,
was die Natur hat wieder hervorgebracht.

Da auf einmal, unglaublich! welche Luft?
Mich erfasst eine Wolke von Duft,
mir verschlägt es den Sinn, den Verstand,
der Wald zu dieser Zeit im Frühlingsgewand.

Neugierig herangetreten bei schönem Wetter,
leuchtet vor mir ein breites Band grüner Blätter,
zwischen drin lugen weiße Blüten hervor,
ein Geruch durchdringt die Nase bis zum Ohr.

Es ist ein frischer, ätherischer, nie erfahrener Duft;
ich kann wieder frei atmen, bin nicht verschnupft,
ich komme langsam zur Ruhe, da fällt es mir ein,
es kann nur „Seine Durchlaucht „ der Bärlauch sein.

Avatar forester

Geschrieben von forester [Profil] am 12.05.2020

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

ein, Geruch, durchdringt, Nase, Frühlingsgewand

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 211


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Davide 17.05.2020, 13:16:51  
Avatar kein BildHervorragendes Gedicht. Sehr gut zu lesen, schöner Klang in meinen Ohren. Vielen Dank, lieber Herr. Michael

 forester 17.05.2020, 15:58:49  
Avatar foresterfreut mich sehr,vielen Dank forester

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von forester

das Murmeltier
Engel der Neuzeit
Vater sein
mein Herzschrittmacher
Kämpfen und Siegen
Pickel gegen Akne
der Kuckuck
Sonnenblütenträume
zum Muttertag
Coronavirus

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Das Erwachen
Freundschaft
Schmerzen
Trotz der Zwänge!
Ohne Schoss
Nach langer Zeit...
Alt
Leben im damals
Engel
Bruderschaft

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meine Schwester
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma