>
>
Gedicht drucken


Vater sein

Vater sein...

Es ist schon lange her,
dass der Ruf als Vater positives wär,
er sorgt für vieles fürwahr,
doch er ist meist für andere Dinge da.

Wenn sind die Kinder klein,
schließt er sie ins Herz mit ein,
hilf mit beim Baden, schlafen gehn,
da ist er auch mal zu sehn.

Später in der Schulzeit dann,
bei Mathe ist er wieder dran,
sobald es um Pythagoras geht,
weiß er, wo der Satz im Buche steht.

Schnell sind die Jugendjahre vorüber,
das Kind wird klug, der Vater klüger,
wenn er Zeit hat, dann eins, zwei, drei
ist er bei der Führerscheinprüfung voll dabei.

So werden beide älter, aber nicht einsam,
feiern den Vatertag jetzt gemeinsam,
es gibt nicht viel zu danken, dem Herrn,
aber es reimt sich mit “wir haben ihn gern“.

„Vater werden ist nicht schwer,
doch Vater sein dagegen sehr“.

Trotzdem ein Hoch auf diesen Ehrentag
den Papa, Vater, Opa doch auch gerne hat.

Avatar forester

Geschrieben von forester [Profil] am 23.05.2020

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Kinder, Klein, Er, sorgt, für, vieles

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 158


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von forester

die Garten-Stockrose
Riesenmammutbaum
Golden Lady
rote Paradeiser
die Männerhausschuhe
ein Dreigesang
Regenschein
der stolze Hahn
der schnelle Vers
Wiesenglockenblume (Campanula)

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Hallte Inne
Lied erkingt...
Ist so still...
Die Gier
Wundersame Welt
Ein glückliches Spiegelbild wünsche ich dir
Veränderungsgedanken
Verändertes Selbst
Neue Freude
Das lachende Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma