>
>
Gedicht drucken


Reisen

Reisen

Reisend zu sein, liebe ich sehr
Reise vom Zimmer aufs Klo,
In der Bewegung sind die Gedanken leer
Alles klar, das Sein erfüllt und froh

Reisend zu sein, oh wie wunderbar
Von einem Ort zum andren Ort
Im Auto für mich, Jahr um Jahr
Reise ich so fließend im Akkord

Reisend zu sein, endlich zu sein!
Ich reise in den Urlaub ganz für mich allein
Um endlich angekommen zu sein
Um endlich zu leben, das bin ich, das ist mein

Reisend zu sein, hin- und her-gerissen
Die Reise für das schlechte Gewissen
Da aus Dürfen und Können ein Müssen geworden
Nichts zu verpassen, was mit Neuheit beworben

Reisend zu sein, oh welch Betrug
Man lebt doch alle Zeit? oder nicht?
Auf jeder Strecke, auf die es einen verschlug
Dem nichtigen zugetan, bis zum Gericht

Reisend zu sein, so verplanter Tage!
Der richtige zu sein und das zu leben
Für die dir wichtigen, ja das wage!
Zeit für sie zu haben und Station zu geben.


https://www.youtube.com/watch?v=Yj2Xq5W7ywc
Princess Chelsea - Too many People

Avatar franzis

Geschrieben von franzis [Profil] am 09.12.2019

Aus der Kategorie Freundschaft



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Reisen, Leben, Freunde, Familie

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1479


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 10.12.2019, 02:46:59  
Avatar possumGerne auch den Song dazu angehört, lieben Weihnachtsgruß an dich lieber franzis!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von franzis

In ihrem Schatten
Hand in Hand
Luft holen
Finsterlicht
Feather Legend
Du bist
Argwain, der Durstige
Gerichtete Prägung
Roter Morgen
Der suchende Pilger

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Die Vergiftung
Schnee in der Hand
Das Ende der Wahrheit
Blumen bitten...
Kritik am Kritiker
Tropfen
In ihrem Schatten
Selbstanklage
Das Unheil.
Zurückgelassen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma