>
Gedicht drucken


Frei sein... nicht allein sein...


Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte die Freiheit haben,
andere nach ihrer Meinung zu fragen.

Wollte mir die Meinung nicht einfach sagen lassen,
wenn ich mich nicht wollte damit befassen.

Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte frei entscheiden wo ich möchte sein,
wählen ob gemeinsam oder allein.

Wollte die Wahl haben zwischen hier und dort,
ohne das mich jemand schickt immer wieder fort.

Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte meine Freunde selbst auswählen,
mich nicht mit ungeliebten Menschen quälen.

Wollte selbst entscheiden wem ich was erzähle,
und wen ich in meinen Gedichten erwähne.

Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte meine Gedanken nicht teilen müssen,
nicht jeder muss alles von mir wissen.

Wollte wählen was ich anderen sage,
und was ich nur in mein Tagebuch zu schreiben wage.

Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte niemanden umarmen müssen wenn er es will,
sondern wenn ich mich danach fühl.

Wollte Abstand haben wenn mir danach ist,
und eine Schulter zum anlehnen wenn alles ist Mist.

Mein Wunsch war es frei zu sein,
jedoch ohne allein zu sein.

Wollte jemanden der mich nimmt wie ich bin,
ist das denn so schlimm???


Avatar DaydreamingGirl

Geschrieben von DaydreamingGirl [Profil] am 27.07.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 39 bei 9 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.33 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 4305


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von DaydreamingGirl

Verbotene Gefhle...
Du bist immer bei mir..
Der eine Moment
Die Feder
Ich bin Ich (nicht wirklich ein Gedicht)
Seelenverwandt
Mein neues Leben
Reale Engel
Beflgeltes Herz
Einsamkeit

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma