>
Gedicht drucken


Tanze mit mir in den Morgen

Tanze mit mir in den Morgen
Tanze mit mir in das Glück
 
ich hab ihn noch im Ohr
diesen Tango d àmor
 
Mein Vater spielte auf seinem Akkordeon
mit Vorliebe diesen Song
 
Die Musik war eine Leidenschaft
die er teilte mit Onkel Hans
und Kesebergs Horst
 
Die drei nannten sich „Kapelle Daus“
waren damals in den 60igern
beliebt und bekannt
wo sie auftraten gerieten die Leute
außer Rand und Band
 
Sie coverten Deutsche Hits
der damaligen Zeit
 
Ronny,
Rudi Schuricke,
Peter Kraus
all das hatte sie im Repertouir
die Kapelle Daus
und noch einiges mehr.
 
Wo sie hinkamen
sorgten sie für ein volles Haus
und die Leute feierten in Saus und Braus
 
 
Ich denke gern an diese Zeit zurück
 
Wenn sie bei uns im Keller übten
waren mein Opa und ich immer dabei
Den Tango spielten sie nach 1-2 Bier
und Opa tanzte dazu  mit mir.
Er nannte mich immer sein Bienchen
 
Als ich 5 war trug und schwenkte
er mich noch jauchzend durch die Gegend
später brachte er mir die Tanzschritte bei
 
Wir waren schon ein seltsames Paar
mein großer stabiler Opa
und ich mit meinen 7 Jahr   

und wir liebten uns
heiß und innig
das war jedem klar
und für mich wunderbar.

Ich muss immer lachen
stelle ich mir diesen Anblick vor
denn ich war ein kleiner Hering
und Opa ein richtig liebenswerter Bär
 
Von Papa lernte ich die Liebe zur Musik
und von Opa die passenden Tänze.  J
 
Wir hatten immer eine Menge Spaß.
 
Meine Kindheit war eine schöne Zeit
voller Liebe und Geborgenheit
 
und dafür bin ich dankbar
für alle Zeit

 

 

 

 

 

 

 


Avatar sabinerrinen

Geschrieben von sabinerrinen [Profil] am 01.12.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Morgen, Tanz

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1142


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 03.12.2013, 04:16:47  
Avatar possumLiebe Sabine, wer kennt ihn nicht diesen Song, das Allerwichtigste dabei, du hattest eine wundervolle Kindheit. Es ist mit nichts zu ersetzen, denn gerade als Kind fühlt man noch doppelt alles Schöne! Ich zehre auch heute noch von meiner geborgenen Kindheit! Man kann lesen, es ist aus Liebe beschrieben! Liebe Grüße an dich!

 Liebeshektikerin 17.12.2013, 20:24:28  
Avatar Liebeshektikerinja, da werden auch bei mir schöne Erinnerungen wach

 sabinerrinen 23.12.2013, 19:47:21  
Avatar sabinerrinenGuten Abend possum und Liebeshektikerin! Ja, da hab ich eine Erinnerung niedergeschrieben. Hat mir Spaß gemacht und Euch Freude gebracht. Danke für Eure Sterne!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sabinerrinen

Ein Traum von einem Weihnachtsbaum
Weihnachtsgrüße
Die Kunst
Das Abitur
Abendruhe überall
Das Steckenpferd
Dein Gesicht in der Menge
Die Fantasie
Der Leu
Winterblues

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Ein alter Baum
Ihr Tanz!
die Männerhausschuhe
ein Dreigesang
Verlier Mich
Gleichberechtigung
Wenn Gedanken schreien
Liebe
Zuviel Leben
Ein Engel Für Dich

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma