>
>
Gedicht drucken


Ein anderes Land...



Sie standen eng beieinander.
Die Geräusche der Umgebung nahmen sie kaum wahr.
Angespannt warteten sie auf den Zug. Verstohlen sahen sie sich um.
Dieser Zug würde sie weit weg bringen.
In ein Land ohne Krieg.
Ein stärker werdendes Brummen zeigte an das der Zug kam.
Endlich war er in Sichtweite.
Die Hände der beiden Menschen krallten einander fest.
Plötzlich hörten sie ihren Namen rufen. Hände legten sich auf ihre Schultern.
`"Sie dürfen nicht fahren. Sie sind als wehrtauglich gemeldet",
Ein Mann wedelte mit einem Schreiben herum.
Der Uniformierte schaute die Beiden streng an .
Nur Sie. dürfen! Dabei sah er gezielt auf die Frau.
Sie weinte.
Tröstend nahm ihr Mann sie in die Arme.
Sofort wurde er von den Beamten weggezogen.
Der Abgeführte schrie laut auf : Fahr, bitte fahr du...
Tief betroffen stieg die Frau ein.

Bernd Tunn - Tetje

Avatar Kein Bild

Geschrieben von tetje [Profil] am 23.04.2022

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

flucht

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 154


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von tetje

Geweint...
Ihre Seele...
Lisas Zeit...
Will mit Gott...
Irgendwann...
Nach langer Zeit...
Ohne Neid...
All die Tränen...
In dem Muss...
Ganz zum Schluss...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Mittelalter
Winternacht
Die Neonlicht Oase
Nur ein Traum
Menschen eben
Kein Zweck
Ich wünschte
Mitternacht...
Wie blind
Liebe

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma