>
>
Gedicht drucken


hoch die Tassen

hoch die Tassen

bin ja mal gespannt welche Fragen
von der Menschheit in Zukunft
noch als richtig wichtig eingestuft
werden und von welcher Zunft

Antworten angeboten werden
wer sich dann gern reden hört
und wer sich zurückzieht
seine Beratung runterfährt

wer seinen Einfallsreichtum
auf andere Felder
verlagert, wer generiert
Räume und Gelder

die frei werden, begehbar
wer erobert das All
wer entscheidet ob Reh mit
Kohl und Speck jedermanns Fall

ist, gibt es dann Astronauten
die vegetarisch, schwerelos
ihre Mikrowelle bestücken
womit werden die ihren Rückstoß

befeuern und ihre Umlaufbahn
geostationär im Lot halten
wird Kohle subventioniert
werden wir Atome spalten

oder den Klimawandel stoppen
durch selbstverantwortliches
Verhalten, den wir durch
rücksichtsloses, unsportliches

Gebaren, was wir jetzt
alle an den Tag legen
verursachen, werden wir abspecken
weniger Aufsehen erregen

oder weiter andere lieben
so wie wir uns selbst hassen
dann Prost Mahlzeit, Reh, Kohl, Speck
Champagner und hoch die Tassen
Avatar Kein Bild

Geschrieben von Hans Einfach [Profil] am 15.03.2021

Aus der Kategorie Liedtexte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Umlaufbahn

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 331


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Hans Einfach

Seidenstraße
unter Primaten
jetzt kommt Getue
Atemnot
Unterbrecherkontakt
die Starken und die Schwachen
wo bin ich hier

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

In Stille vereinsamt
Leere
Irgendjemand
Macht und Power
Traurig
Im Dunstkreis der Sage
Wenn wir
All Dass
Die Uhr
Beider Leid...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma