>
>
Gedicht drucken


Anfang

Anfang

 

Gar nicht so leicht mit dem Schreiben anzufangen,

hab viel zu lang gewartet, aber vielleicht ändert sich jetzt was.

 

Direkt mal verschrieben, schlechtes Omen oder nicht?
Wer weiß das schon – nur die Zukunft bringt Licht.

 

Es gibt so viel Inspiration und doch nie richtig losgelegt.

Meine Gedanken hab ich lange nur für mich alleine gehegt.

 

Du kannst lange alles fressen und du denkst es klappt.

Mein Kopf ist so voll, das sprudelt alles über, wo soll man denn

anfang', wenn man so viel nicht beendet hat?

 

Keine Ahnung wie das kommt, aber ich schreib' einfach gern'.

Fluchtweg oder Lösung, Hauptsache raus aus dem Lärm.

 

Mein Herz klopft wie wild, wenn ich texte und denke.

Vielleicht ist es das einzig richtige, das was gut ist.

 

Der Anfang

Ich versuch es einfach mal, auch wenn ich keinen Plan hab, wo das hinführt.

Der Anfang

Es tut so gut sich loszulösen, von alten Dingen, vor allem den Bösen.

Der Anfang

Mein erster Track - mein ganzer Stolz.

Der Anfang

Wo führt der Weg uns als nächstes hin?

 

Ja, ich weiß, es gibt über viele Themen Bücher und Songs,

aber ich brauch das einfach jetzt, ich platze sonst.

 

Wenn du nicht nach deinen Bedürfnissen gehst

Gehst du kaputt, hör auf Dich und du stehst.

 

Hör auf Dich und dein Herz.

Ansonsten bist du nicht erfüllt - höchstens von Schmerz.

 

Man – es tut so gut zu schreiben.

Hilft dabei, ein bisschen weniger zu leiden.

 

Ich weiß, es ist noch ein langer Weg

aber es ist getan, ein Anfang ist gelegt.

 

Der Anfang

Ich versuch es einfach mal, auch wenn ich keinen Plan hab, wo das hinführt.

Der Anfang

Es tut so gut sich loszulösen, von alten Dingen, vor allem den Bösen.

Der Anfang

Mein erster Track - mein ganzer Stolz.

Der Anfang

Wo führt der Weg uns als nächstes hin?

 

***

 

So – mehr fällt mir grad' nicht ein – mal sehen – vielleicht soll es so sein.


Avatar StephK

Geschrieben von StephK [Profil] am 03.09.2015

Aus der Kategorie Liedtexte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

anfang, Leben, schreiben, Anfangen, Licht, Inspiration, Gedanken, beenden, Herz, denken, gut, richtig, Track, Stolz, Weg, Schmerz, Glück, Lied, Text, Lyrik, Lyric, lyrics, Rap, Musik, erleben

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1637


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von StephK

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Warten
Liebes Meer
Auf Ewig
Echo
der Code Schlüssel
Glück
Dunkel senkt sich...
Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma