>
Gedicht drucken


Einblicke

 

 

Meine Geschichte möchte ich hier erzählen

euch nicht mit langen reden quälen:

Als ich noch Hansdampf und etwas jünger war,

Also genau mit achtundvierzig Jahr,

hat es mich so wie euch getroffen,

ich fühlte mich wie besoffen.

 

Für mich fiel zusammen eine welt,

war ich auf mich allein gestellt?

bekam vor Angst ganz nasse Hände,

war das leben schon zu ende?

Zu diesem Schrott gehörst du nun?

Ich wusst nicht, was sollt ich tun.

 

Geh zum Herzsport, sagt man mir,

ne tolle Gruppe, das sag ich dir.

Was soll ich sagen, sie hatten Recht,

diese Gruppe ist nicht schlecht.

Seit fünfzehn Jahren bin ich dabei,

die Kammeratschaft ist auch einwandfrei.

 

Josef, Willi, Bernhard, Gerhard und Hans

All Wir Jüngeren sind eure größte Fans,

Ihr alle gabt uns richtig Lebensmut,

Sport mit euch, tut wirklich gut.

Dies ist wirklich nicht das normale,

ihr seit die größten, für uns alle.

 

Von wegen Schrott, Fit seid ihr,

ein großes Vorbild seid ihr mir,

darüber macht ich mir Gedanken,

und möcht euch dafür heute danken.

Euer großer Lebensmut.

Gibt mir Kraft, tut richtig gut.

 

Und allen andren möchte ich noch sagen

Lasset das jammern und das Klagen,

jeden Donnerstag geht zum Sport,

Dann sind vielleicht die Wewechen fort.

Schöne Weihnacht und ein gesundes neues Jahr

Ich Hoffe, es wird besser wie das jetztge war.

 

EINBLICKE von Heinz Dietz


Avatar Kein Bild

Geschrieben von dietz477 [Profil] am 05.12.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 22 bei 6 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1173


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von dietz477

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Lust
Freunde?
Tanzt für ihn!
Kleinkariert
Bleib!
Komm mit
Rückblick
Mutterglück
Mutterglück.
Im Vertrauen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma