>
Gedicht drucken


Der tiefe Schmerz


So nun stehe ich hier ganz alleine
Und keiner sieht wie ich nun weine
Meine Augen sind wegen dir mit Tränen benetzt,
dabei habe ich mich so für dich eingesetzt.

Nur du hast mir mein Herz gebrochen
Dabei haben wir uns soviel versprochen
Gemeinsam gehen durch dick und dünn
Doch nun ist unsere Traumwelt dahin.

Träume sind geplatzt wie eine Seifenblase
Zersplittert wie tausend Scherben einer gefallenen Vase
Was ist nur mit uns geschehen ?
Manchmal ist es wohl besser einer muss gehen.

Ob ich dich hasse war deine Frage.
Darüber habe ich nachgedacht sehr viele Tage
Mein Entschluss ist: „Nein hass empfinde ich nicht,
Trauer, Wut und Enttäuschung durchlebe ich.’’


Avatar Inacrazyhazyhue <3

Geschrieben von Inacrazyhazyhue <3 [Profil] am 03.09.2009

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 19 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.80 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 999


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Memii 04.09.2009, 08:01:47  
Avatar kein BildKann nur sagen, weiter so!

 &quot;Dima&quot; 15.12.2009, 18:18:43  
Avatar kein Bildwie lange hast du da fr gebraucht so ein gedicht zu schreiben ?

 Inacrazyhazyhue <3 27.12.2009, 22:53:10  
Avatar Inacrazyhazyhue <3meistens brauche ich nicht lange.. fr so eins hchstens eine stunde... =) aber fr mein lngstes hab ich 3 stunden gebraucht...

 magier 31.03.2011, 15:00:34  
Avatar magiersehr gut...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Inacrazyhazyhue <3

Winterlaune
Du als...
Du und Ich
Kannst du...
Das Gefhl
Ein Augenblick in der Grostadt
zum Ausrasten
TODESKUSS
zum Leiden verurteilt
1000 Fragen

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma