>
>
Gedicht drucken


Gedanken

Bleib in meinem Zelt,Blick mit Verachtung auf diese Welt
Der Schleier der niemals fällt ,es geht um Reichtum und Geld
Doch was währt ewig und bleibt beständig?
Das nach dem Ableben weiter geht als sei man lebendig
Etwas zu hinterlassen, womit sich Generationen in Jahrhunderten noch befassen
Gefangen im Kreislauf des Lebens ,auf der Suche nach dem Ausweg vergebens
Glück kommt von innen heraus, das Leben ein Marathonlauf
Wohin man schreitet, der Horizont der sich weitet
Aufgeben ist keine Option , denn Resignation ist Stagnation
Bleibt man auf der Stelle stehen kann man nicht das Licht am Ende des Tunnels sehen
Alles weiter am Drehen ,doch fange langsam an zu verstehen
Aus Negativität wird Kreativität ,aus Asche aus dem neues Entsteht
Hin und her gerissen zwischen ich sprenge die Ketten und
Helfe dabei diese Welt zu retten
Und ich brenne diese Erde nieder und wir sehen uns im nächsten Leben wieder
Doch wie mehrere Millionen habe ich stets gute Intention
Begegne jedem Tag mit Dank ,absofort ist erst nie wieder ein Kampf
Avatar Kein Bild

Geschrieben von NTiS97 [Profil] am 16.12.2022

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Gedanke, Melancholie

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 669


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von NTiS97

Dies und das
Der Fußballer

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So Schwer
Welcher Weg?
Am Elbstrand...
Das Risiko
Gebrochen Herz
Ich kleine Leuchte
Sichtlich erfreut
Das willen
Schon immer
Leise

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma