>
>
Gedicht drucken


Mutterliebe

Mein Kind

Kleine Füße, kleine Hände, begleiten mich an jedem Tag,
die Augen fragen leise mich, ob ich das kleine Etwas mag?

Wie könnte ich, wie sollte ich, nicht lieben , das, was ich erschuf?
Du bist ein Teil von mir gewiss, das, was ich lange mit mir trug.
Ein angebor´nes Gottvertrauen liefert dich mir völlig aus,
Ich werde dich niemals enttäuschen; mein Wort, ich bin die Burg, dein Haus.

Auch wenn ich einmal nicht mehr bin, werd´ ich doch bei dir sein.
du wirst mich spüren, hör´n und sehen, und wissen, du bist nicht allein.
Niemals soll dir ein Leid geschehen, dafür will ich Sorge tragen,
alles, was wir je erleben; Enttäuschung auch an manchen Tagen,
das alles wirst du übersteh´n; ich helfe dir; du wirst schon sehen.

Und zweifeln wirst du irgendwann, auch wohl an meiner Liebe,
ich nehm sie dir, so gut ich kann,weil mir wohl sonst nichts bliebe.
Du bist mein Stern, mein Sonnenschein, zwar noch so winzig und so klein,
doch wachsen wirst du viel zu schnell, für mich sind´s Augenblicke,
für dich die Zeit wohl nie vergeht, für mich bleibt eine Lücke,
die keiner mir ersetzen kann, bist du erst gross und dann ein Mann.
Dann bete und auch hoffe ich; dass du es nicht vergisst,
das nur die Mutterliebe.
beständig ist.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von diemitdemworttanzt22 [Profil] am 08.11.2023

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Geboren

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 346


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von diemitdemworttanzt22

Eiskristalle

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So stimmt
nackt
Vor dem Tode auf der Hut
Das Spiel
Stille Stille toll schwarze Todesstille
Alltag
Wellen
April (Elfchen)
Die Kraft der Natur
ein Rat

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma