>
>
Gedicht drucken


In unserem Land


So viele Menschen
in unserem Land

Wenige mit
großen Namen
Viele unbekannt

Ein unbekanntes Leben
Ein unbekanntes Schicksal
Ein unbekanntes Sein.

Viele voller Hoffnung
Viele voller Sehnsucht
Viele allein

Menschen ohne Liebe
Menschen ohne Heimat
Menschen ohne zu Haus

Und ich?
Ich mach mir nichts draus!










Avatar Hano

Geschrieben von Hano [Profil] am 27.12.2014

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Menschen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 932


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 27.12.2014, 14:40:06  
Avatar schwarz/weißAuf den Punkt gebracht! Mögen unsere Zeilen helfen ein wenig Leid zu mindern. Sehr Gut. glg.

 arnidererste 27.12.2014, 15:49:52  
Avatar arniderersteStimmt genau. glg arni

 possum 27.12.2014, 22:27:40  
Avatar possumLeider ist es so, aber es gibt auch liebe Menschen, die sich anderen mit Hingabe widmen und dies dürfen wir nicht vergessen. Obwohl so viel Leid ist auch Licht in der Menschlichkeit auf Erden! Liebe Grüße!

 Hano 28.12.2014, 15:13:11  
Avatar HanoHallo schwarz/weiß---arnidererste---possum Es gibt natürlich viele hilfsbereite Menschen. Das sind zu einem großen Teil Menschen die selbst der Hilfe auf die ein oder andere Art bedürfen. Die anderen(nicht alle)schauen lieber weg. Ich danke euch für eure Kommentare. LG hano

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Hano

Ehre verpflichtet
Traurig
Oh, Mai
So ist es
Erkenntnis
Viele Stimmen
Schöne Worte
Wanderweg ins Gück
Ein Engel liebt
Wenn du

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Ankommen
Nach langer Zeit...
Nimmer Her
zwölf Uhr
die Psyche
Vegissmeinnicht
Sag nicht Nein!
Mutti
Blaue Stunde
Ohne Titel

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma