>
>
Gedicht drucken


Komm, Wir spielen ne' Runde ~

Die Männer der Schöpfung spielen weiter,
fallen ne Runde von der Leiter,
krachen laut, sacken ab,
verspannen sich den Nacken
und raufen sich auf wieder "Zack"

Denn die nächste Frau kommt angelaufen..

Sie pokern um die Wette,
schenken ihrer "Liebsten" die teuerste Kette,
und erhoffen sich, dass auch die nächste voll darauf abfährt.
Denn.. das ist nun mal die Wette, ein Jemand will der Beste sein!

Sie saufen und rauchen, Wir alle fahren dicke Karren,
halten uns gegenseitig für Narren,

doch sind dabei selbst die Allergrößten! :) ...

Die Frauen.. Tja, das ist so eine andere Sache..
eine Frau braucht Aufmerksamkeit,

das wissen sie alle..
Sie hat gerne Bestätigung und mag Mann mit Krawatte,

sie sehen gut aus, man würde meinen sie haben viel drauf und doch leben auch sie
Tag ein, Tag aus ihren Überlebenskreislauf und fragen sich täglich..
seh' ich noch gut aus?

Markenwaren für Mann und Frau,
Taschen, Kleider, Damenware, Autostraße und Rabattangebot, leider schon ausverkauft.'

So leben Wir Tag ein und Tag aus.
Und fragen' uns wie schaffen wir es daraus
oder fragen uns noch nicht mal mehr das.

Hauptsache funktionieren
und alte Hoffnungen und Wünsche wieder ausradieren.

Sich verkaufen.

Dann heißt es: Zusammenraufen: einkaufen! Wäsche waschen, Miete bezahlen, es dem Mann oder der Frau heimzahlen.. denn' sie haben ja so viel verbrochen, aus dem Gottesnaturreich der Schöpfung. Können ja so viel für ihre Instinkte und angelernten Verhaltensstrategien.

Alles was wir uns beibringen.. verabscheuen wir dann wieder

Denn so ist ein jeder Mensch nun mal

Wir können auf Ewigkeiten bezahlen, für etwas, was man nicht einmal nachweisen kann.

Genial, oder? - Da ist viel dran! >
Verkaufen, verkaufen, verkaufen

Und am nächsten Tag wieder kaufen, kaufen, kaufen, gut so! Weiter machen,

denn wir haben ja Kinder..

Dabei sind unsere Kinder selbst froh, wenn sie die tägliche Scheiße gar nicht erst ertragen müssten,
da es eine abscheuliche Zumutung ist.

Bis man dann aufwacht und erwachsen ist
und sieht, endlich wieder erkennt..: "Ouuhjaaah, ich wusste damals schon, dass etwas nicht stimmt, ich hatte damals schon Recht.

Nur leider wird es nicht besser.

"Zum Glück".. bleibt' uns da immer noch die Option: Heirat. Als Lösung. '
Avatar SunniiSuun

Geschrieben von SunniiSuun [Profil] am 01.10.2020

Aus der Kategorie Moderne Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Selbstbetrug, Verarsche, reinste, Überlebensstrategien, Frauen, und, Männer, Marken, Geld, Alltag, täglicher, Leben, das

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 69


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von SunniiSuun

Zahlen
Jugend, damals
Verbissenheit
Geschenk vom 16. April 2019 zu Ostern mein Schatz ~
Der gefallene Engel und Gottes Kindchen
Wahre Liebe gibt es keine PS ~
Die Zeit heilt alle Wunden
Glück und Unglück
Tränenflut
Auferstehung

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Verzeihung
Was Kann Man Tun
Wunsch Traum
Kinderhand!
Würdest Du Verstehen
Nicht Stören
Anno: Seenotretter!
Sie Keimt
Leidenschaft
Die Wanderin

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma