>
>
Gedicht drucken


Der Kelch der Liebe

 

Vom Kelch der Liebe will ich trinken 

Nur einen Tropfen für die Ewigkeit 

Ich will getrost in deine Arme sinken 

Still steht für dich und mich die Zeit. 


Blind vor Liebe will ich wandeln 

In deines Herzens Gängen 

Zu unser beider Wohl werde ich handeln 

Frei von Schuldgefühl und Zwängen. 


In deinen Schoß lege ich mein Haupt 

Erbitte Labsal von den roten Lippen 

Wie viele Küsse hab ich dir geraubt 

An deinem Mund könnte ich ewig nippen.


Und jedes liebe Wort von dir 

Schreibt sich mit Herzblut in die Seele 

Deine Hände sprechen zärtlich zu mir 

Wenn ich mich mit Zweifel quäle.


© Teddybär


Avatar Teddybär

Geschrieben von Teddybär [Profil] am 06.01.2024

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Zweisamkeit, Liebe

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 194


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Dieter_Mueller 07.01.2024, 17:43:10  
Avatar Dieter_MuellerUnd noch ein tolles Liebesgedicht von dir. Tolle Reime mit tollen Worten! Klingt wunderschön rund, liebevoll und auch so ...unendlich irgendwie...! Diese Liebeserklärung liebe ich! Tausend Grüße von mir DiMu

 Teddybär 08.01.2024, 07:03:06  
Avatar TeddybärGanz lieben Dank, dein Lob freut mich. Herzlichen Gruß, Teddybär

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Teddybär

Unsere Spuren
Aufbruch der Natur
die enge fliehn
Wozu Transformation?
Klare Sicht
Vor dem Tor
Das Erdenspiel
Liebeskummer
Amor in Verkleidung
Ein Fest der Sinne

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Unsere Spuren
Meer...
Verschlossene Tür...
Aufbruch der Natur
die enge fliehn
An deinem Herzen
Tiefgang...
Wozu Transformation?
Welle
Noch eine Runde drehn...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma