>
>
Gedicht drucken


herzen

Ich hab Jahrelang allein geweint, nach innen und verschwiegen
dass es Tage gibt, die fürchterlich sind und mein Mut besiegen
ich will nich mehr an die Bilder denken, die ich ganz gar sehe
ich glaub es geht vielen so mit Schmerzen und dem Leben
mein Herz ist gebrochen seit der ersten Nacht in der ich sah
wie ein Mann alkoholisiert schonmal was falsches tat
trat gegen ne weinende Frau, vor seinem weinenden Kind
ein schreiender Sohn und Mutter, womit die Story beginnt

Es war ein kluger Mann, der leider irgendwann das Glas erhob
die Waffe ist das Glas, die Munition der Alkohol
wer weiß es schon warum es sie traf, warum es Schmerz gab,
warum die Liebe zerbrach und bald die Scheidung da lag
auf keinsten Verrat, es war der Hass aus großer Liebe,
denn meine Eltern haben sich geliebt und dann geschieden
ich hab Nachts oft wach gelegen, mich gefragt wo soll ich stehen?
mit 10 kam die Entscheidung, nach viel Tränen und Gerede
Ich bin fort gegang, hab meine Mutter echt verlassen
sie mit Schmerzen gelassen, ein Kinall wie Bombengekrache
ich kanns bis heute nicht fassen wie ich fast über ein Jahr,
meine Mutter nich sah und mich bis heut dafür schäme
ich lebte bei meinem Vater mit gemischten Gefühlen
es gab viele tolle Tage, doch auch Alkohol im Spiel
ich hab erst ziemlich spät gemerkt, dass er wiriklich krank is
und wollte weiter bei ihm leben, bis er vielleicht mal geheilt ist
ich fürchte dass es Zeit ist, die Wahrheit auszusprechen
ich sprenge meine Ketten um mich selbstr von mir zu retten
es is wie ein Stechen das ganz tief im Herzen sitzt
doch heute dpühr ich Hoffnung, dass es wahre Liebe gibt.....


Avatar Kein Bild

Geschrieben von AnN@*** [Profil] am 10.06.2008

Aus der Kategorie Kindergedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 858


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 kainzal 23.06.2008, 21:34:26  
Avatar kein Bildhier geht es um dichtkunst, nicht um texte. ;-)

 kainzal 23.06.2008, 21:36:57  
Avatar kein Bild.....gut man könnte aber auch sagen, dass es ne gute mischung aus Gedicht und Text ist. hm....

 ich 28.10.2008, 23:22:47  
Avatar kein Bildam deutsch haperts ein bisschen aber sonst ganz schön

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von AnN@***

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

The Show must go on
Für Immer
Traumreisen der Seele
Traum Nacht
Mut das Leben anzunehmen...
Erkauft und Getreten
Außergewöhnlich
Winternacht
Der Kirschbaum
Sie schauen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma