>
>
Gedicht drucken


Wunsch zur Weihnachtszeit

 

 

 

Wunsch zur Weihnachtszeit


Es ist Winter – es ist Weihnachtszeit,
fern zu Hause sind Berge und Täler verschneit,
wir sehnen uns nach friedlicher Ruh und Licht,
dies gibt es aber in Wirklichkeit nicht.
Es ist ein Wunschtraum,
den wir hängen an den Weihnachtsbaum.

Ins Bewusstsein kommen in den letzten Tagen
die Erinnerungen, was wir mussten ertragen.
Friedlich wollen wir nun zusammenleben
unseren Nächsten ein Stück von uns selber geben.
Entfliehen dem Alltag mit seinen Sorgen und Leid
es ist ein Wunschtraum zur Weihnachtszeit.

Es müssen nicht immer Wunschträume sein,
bringen wir uns selber aktiv ins Leben ein.
Tun wir dies mit ganzem Herzen
erfahren wir, es lindert Schmerzen.

Es finden sich Menschen mit gleichen Träumen,
sie helfen sich Hindernisse aus dem Weg zu räumen,
sie reichen die Hand, um einander zur Seite zu steh`n,
damit keiner seinen Weg muss alleine gehen.

Weihnachtszeit ist für mich Friedenszeit,
zum Geben bin ich immer bereit,
um für all das Gute, was ich konnt erfahren
mit diesen Zeilen,
Dank zu sagen.

©Thomas de Vachroi Jahresgedichte anno domini 2010




Avatar Thomas de Vachroi

Geschrieben von Thomas de Vachroi [Profil] am 14.11.2010

Aus der Kategorie Weihnachtsgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 201 bei 47 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.28 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 4056


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 14.11.2010, 21:43:31  
Avatar HB Panthersehr schn geschrieben,dein gedicht schenkt mir wrme,dafr danke ich dir. ich wnsche mir zu jeder jahreszeit frieden.

 Profi 15.11.2010, 19:58:36  
Avatar Profiwunderbar, wenn man soetwas an kalten wintertagen liest, wirds einem gleich warm ums herz ;)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Thomas de Vachroi

Weihnachtszeit - Frage ?
Weihnachtliche Besinnlichkeit
Die Uhr - die Not mit der Zeit
SEHNSUCHT
FALLEN UND ERHEBEN
SO DENKE ICH
ANGST ODER IRRTUM
LEBENSZEIT
DAS BUTTERBLMCHEN
ALLTAGSGEDANKEN

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Lebenszeit
Absurd ... aber
Geheimnies
Fremdes Land
Wie wird es sein
Liebenswert und doch ...
Angst
Überleben
Regen ein Segen
Wie ein Engel

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma