>
>
Gedicht drucken


Advent 2015

 

Ein Gebinde mit Licht,
in friedliebender Zeit.
Kinder Augen Wicht
Freude erblickt weit.
 
Froh sind wir nicht.
Terror und Krieg.
Dunkel das Licht,
Gedanken Umtrieb.
 
Wolken grau in grau.
Herzen schon heiß,
Advent ist es genau,
jedes Kind es weiß.
 
Stimmung getrübt,
Teufels Wind weht.
Wenn Frau Holle übt,
fast ist es zu Spät.
 
Hoffen auf Frieden,
man sich besinnt.
Hin zum Guten,
Schneefall beginnt.
 
Deckt zu mit weiß,
Unbedingt
Frieden verheißt,
Weihnacht beginnt.

 
  

 


Avatar schwarz/weiß

Geschrieben von schwarz/weiß [Profil] am 25.11.2015

Aus der Kategorie Weihnachtsgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Licht, ., Advent

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1007


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 monti 25.11.2015, 08:10:57  
Avatar kein BildEin wunderschönes Gedicht!Offensichtlich hatten wir die gleiche Muse - ich schwöre, dass ich dein Gedicht erst nach Fertigstellung des meinigen kennengelernt habe. glg

 Thamea 25.11.2015, 18:07:48  
Avatar kein BildSehr schön! Du beschreibst sehr treffend die beiden Seiten des diesjährigen Weihnachtsfestes. Lg

 schwarz/weiß 25.11.2015, 20:05:06  
Avatar kein BildIch danke euch. glg.

 possum 25.11.2015, 20:52:29  
Avatar possumHallo lieber s w, ein feines Gedicht welches für sich selber spricht! Danke dafür und liebe Grüße!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/weiß

Frühling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurück
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Die Sonne kommt und geht
Schneeflöckchen
Stille
Jahre...
Liebesrausch
Orte stillen Zaubers
Frühlingsgefül
Der Draufgänger
Dies ist kein Gedicht!!
Hoffnung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma