>
>
Gedicht drucken


Oh du schneelose Weihnachtszeit

Wo bleibt der Schnee, es tut fast weh, zur Weihnacht ich auf grauen Asphalt seh.

Was ist nur geworden aus unserer Weihnachstzeit, hat Frau Holle ihre Bettchen leergeschneit?

Weihnachtsmänner im Frühling, wie sieht das denn aus, statt Schlitten gibts nun Kutsche für Santa Klaus.

Verrücktes Klima, heftige Wintereinbrüche weltweit, an weit entfernten Orten wo es sonst nie hat geschneit.

Doch warten wirs ab was uns bringt die Zeit, vielleicht hält Frau Holle doch noch ein paar Flocken für uns bereit.

Doch für unsere Männer in Rot wirds wohl auch dieses Jahr heißen, durch schneelose Städte und Dörfer zu reisen.

Oh du schneelose Weihnachtszeit, wirkst grau und seltsam, ohne dein weißes Kleid.

Wo immer Frau Holles Wölkchen auch gerade verweilt, vielleicht liest sie meine Zeilen, sie dann ganz schnell hereilt.

Uns beschenkt zur Weihnacht mit ihren dicksten Flocken, wenn Weihnachtslieder erklingen zum Spiel dieser sinnlichen Glocken.



Avatar adler84

Geschrieben von adler84 [Profil] am 20.12.2014

Aus der Kategorie Weihnachtsgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Weihnachten, Frau, Holle, Schnee

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1585


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 10an501 20.12.2014, 15:19:53  
Avatar 10an501Wie wahr, wie wahr...ich vermiss den Schnee auch. Teu teu teu dass Frau Holle dein Gedicht zu sehn bekommt! LG =)

 arnidererste 20.12.2014, 20:44:11  
Avatar arniderersteJa das Klima wandelt sich, doch ist der Grund ein anderer wie es uns glauben gemacht werden soll.glg arni

 schwarz/weiß 21.12.2014, 06:24:45  
Avatar schwarz/weißWare Zeilen. Bemerkenswert gut geschrieben. glg.

 Angélique Duvier 21.12.2014, 11:45:58  
Avatar Angélique DuvierSuper gut geschrieben, L.G. Angélique

 adler84 21.12.2014, 12:08:24  
Avatar adler84Oh, habt vielen dank. Liebe Grüße auch an euch. :)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von adler84

Der Tag X
Stille
Der Sklave der Neuzeit
Frühling in der Republik
Vermobbte Welt
Im Osten geht die Sonne unter
Der gute König
Einzigartig
Als eine Rose
Die Eisblume

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Die Sonne kommt und geht
Schneeflöckchen
Stille
Jahre...
Liebesrausch
Orte stillen Zaubers
Frühlingsgefül
Der Draufgänger
Dies ist kein Gedicht!!
Hoffnung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma