>
>
Gedicht drucken


Advent

Zum Advent

Fern vom zerstörten Wald, da komm ich her,

wo Tannen und Bäume liegen kreuz und quer.

Nein, kein Sturm ist über den Wald gebraust

und hat diesen so erbärmlich zersaust;

Monstermaschinen fahren wie auf Geleisen

und verursachen gewaltige Schneisen,

sie ernten Bäume fast im Minutentakt

Die Besten und Schönsten kommen auf den Markt.

Der Rest bleibt liegen, s‘bringt kein Geld her,

der malträtierte Wald aber leidet sehr.

Die Natur wird’s irgendwann gerade biegen;

wo aber ist der Respekt ihr gegenüber geblieben!

Von draussen vom Wald komm ich her;

ich muss Euch sagen, es beelendet mich sehr!


Avatar monalisa

Geschrieben von monalisa [Profil] am 01.12.2014

Aus der Kategorie Weihnachtsgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Wald

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 907


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Abendstern 01.12.2014, 21:20:26  
Avatar AbendsternBin im Dorf aufgewachsen und hab viel Zeit im Wald verbracht.. Es tut doch schon weh sich so ein Schlachtfeld vorzustellen..Trotzdem, sehr gute Zeilen!

 monalisa 03.12.2014, 14:37:06  
Avatar monalisaHerzlichen Dank Abendstern für Deine Unterstützung. Wollte nur Tannenzweige sammeln gehen, ab eines bin ich mir fast sicher, der Wald wird uns überleben und nicht umgekehrt. Liebe Grüsse.

 adler84 20.12.2014, 16:57:41  
Avatar adler84Liebe monalisa. Manchmal denkt man nicht was für zeilen sich hinter dem titel eines gedichtes verstecken. Das ist es das werk des menschen. Es ist schon lange kein leben mehr im einklang mit der natur. Eines tages wird sie vielleicht neu gedeihen und unsere städte oder was davon übrig ist unter sich begraben, so selbstverständlich wie wir es taten. Liebe grüße

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von monalisa

Wintergarten
Mein Einstand

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Still und bescheiden
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Erwachen
Irgendwie!
Der Schwarze Tod
Gebrochener Stolz
Senioren!
Gewalt
Geborgenheit
Hab Verloren
Alles...
Sterne funkeln...

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
An meine liebe Frau
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma