>
>
Gedicht drucken


Advent

Advent Advent die erste Kerze brennt. 

Die Nacht wird hell, die Herzen lachen keiner muss die Arbeit alleine machen.

Alle die alleine sind kommen in andere Herzen und dürfen auch mit fremden Leuten scherzen.
Schmerzen gibt es überall und das wollen wir an Weihnachten auf keinen Fall.

Nüsse knacken, Kekse backen und auch mal alleine naschen :) 
Das macht Spaß für groß und klein denn keiner darf an Weihnachten alleine sein.

Schneeflocken fallen und wollen alle aus den Häusern locken.
Glocken klingen, Kinder singen, alle sind glücklich am springen.

Geschenke gibt es von überall keiner wird vergessen..

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit..

Euer Mäuschen2011

Avatar Kein Bild

Geschrieben von mäuschen2011 [Profil] am 02.12.2012

Aus der Kategorie Weihnachtsgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Advent

Bewertungen

3 Punkte
Punkte: 7 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 3.50 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1725


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 03.12.2012, 02:10:21  
Avatar kein BildLiebes Mäuschen, deine Gedanken zur Vorweihnachtszeit sind sehr gut. Nur im Reim stimmt es nicht immer, auch dein Versmasgibt nicht volle Aussage wieder.Dir viel Freude beim Fest und noch viele Gedichte.

 HB Panther 03.12.2012, 10:39:08  
Avatar HB PantherAuch dir wünsche ich eine schöne vor weihnachtszeit! Von mir 4 sterne, das hast du ganz lieb geschrieben....alles liebe dir glg: tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von mäuschen2011

Bald geschafft
Der Juni
Das Leben
Ich liebe dich
Schwiegermama
Angst
Das Herz
Das Auge
Die Zeit
Familie

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Festgelaufen
Liegt noch wach...
Frust
Rettung
Richtung
Sucht
Erkenne dich
Die Seifenblase
Ich bin der Geist
Blitzblank beschmutzt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma