>
>
Gedicht drucken


Leb wohl

Es war einmal ein kleines Mädchen,
stand am Fenster, die Hand erhoben,
winkte sie Träne kullernd ins Städtchen.
und sah ein Engel aus dem Himmel geflogen.

Bitterlich weinend, ist der Abschied so nah,
nicht zu begreifen, des Vaters Stimme die erklang:

Mein Kind, so folge mir nicht,
bin ich doch in jedem Stern und deinem Herzen,
so habe ich ein Platz unter den Lebenden,
nur Trauer trübt nun deine Sicht.

Sei nicht traurig, sondern lache,
ich begleite dich und wache.

Wir sehen uns einst wieder, im Garten Eden,
erleben erneutes Glück und Freude,
beginnen neu den Zyklus der Lebenden.

„Lebe wohl“ hauchte das kleine Mädchen,
und schaut hinauf in des Engels Gesicht,
dieser sich erhob in das Himmelsstädtchen,
ein letzter Träne auf des Tochter´s Wange bricht.

by Leopardin

Avatar Leopardin

Geschrieben von Leopardin [Profil] am 08.10.2019

Aus der Kategorie Traueranlässe



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Trauer

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 5 bei 1 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 462


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 24.10.2019, 23:15:00  
Avatar HB PantherOh du goldenes Kätzchen, wie sanft ist doch deine Pfote

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Leopardin

Blind
Töne jener Geister
Leopardin´s Kampf
Wünscht ich doch so sehnlich..
Vier Tränen
Zwei Gestalten, in tiefster Nacht
Guten Morgen, liebe Sorgen
Niemals weicht, was dir gleicht
Ganz still und leise, endet mal jede Reise
Der geschlossene Kreislauf

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Sorgen vertagt!
Vergeben!
Wohin mit dir?
Freiheit
Blumen erblühen
Nie
Sein Licht!
die Garten-Stockrose
Riesenmammutbaum
Golden Lady

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma